Frage von DerheiligeHund, 138

Spezaileinsatzkräfte und Sonderkommandos?

Hallo Community,

habe mal eine Frage: Was für Spezialkräfte und Sonderkommandos gibt es in Deutschland?

MfG

DerheiligeHund

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von navynavy, Community-Experte für Bundeswehr, 108

Zunächst etwas Begriffliches:

Das Wort "Sonderkommando" ist in Deutschland nicht mehr gebräuchlich, da es ein Wehrmachts- bzw. SS-Ausdruck ist. So wurden z.B. Einsatzgruppen zur Ermordung von Juden "Sonderkommando" genannt, auch KZ-Einheiten trugen diese Bezeichnung.

Als Spezialeinheiten gelten in Deutschland folgende Verbände/Einheiten:

  • Bundeswehr: Kommando Spezialkräfte (KSK), Kampfschwimmer, Minentaucher. Etwas eingeschränkter können auch die Angehörigen der Fernspäher, die Fallschirmjäger mit erweiterter Grundbefähigung (EGB), die Hochgebirgszüge und der Hochgebirgsspähzug sowie Fallschirmspezialzüge (zur Erkundung und Einrichtung von Landezonen) als spezialisierte Kräfte gelten.
  • Bundespolizei: GSG9 und BFE+ (Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit Plus, erst 2015 aufgestellt)
  • Landespolizeien: SEK, MEK
  • Zoll: OEZ (Observationseinheit Zoll), ZUZ (Zentrale Unterstützungsgruppe Zoll)
Kommentar von exxonvaldez ,

Es gibt aber noch weitere.

Kommentar von navynavy ,

Dann lass doch mal hören!

Kommentar von exxonvaldez ,

BKA und LKA haben z. B. auch Spezialtruppen.

Und für die Küstenwache und / oder Marine muss es auch irgendwelche Enterkommandos geben.

Kommentar von navynavy ,

BKA und LKA haben z. B. auch Spezialtruppen.

Aber keine Spezialeinheiten im Wortsinn - sicher gibt es dort Spezialisten für bestimmte Bereiche, aber die gibt es überall und das hat nichts mit Spezialeinheiten zu tun. Ansonsten greifen diese Behörden im Bedarfsfall auf die jeweiligen SEKs/MEKs der Länder zurück, bzw. in entsprechenden Fällen auf GSG9 und BFE+. Immer öfter gehören die SEKs und MEKs mittlerweile auch direkt zu den LKAs.

Und für die Küstenwache und / oder Marine muss es auch irgendwelche Enterkommandos geben.

Die zugriffsmäßige Erstürmung von Schiffen wird von den bereits genannten polizeilichen und militärischen Spezialeinheiten geübt und beherrscht - aus dem Wasser heraus insbesondere von den Kampfschwimmern. Eigene Spezialeinheiten zu diesem Zweck gibt es nicht. Siehe z.B. hier:

http://www.express.de/koeln/sek-im-einsatz-geiselnahme-auf-dem-rhein-18064460

oder hier:

http://www.sueddeutsche.de/politik/kampf-gegen-piraten-gsg-mission-abgebrochen-1...

Was es gibt, ist die Boardingkompanie des Seebataillons der Marine, wobei diese eher zur Durchführung/Absicherung einer Durchsuchung, nicht zum operativen, unbemerkten bzw. überraschenden Zugriff befähigt ist - das wiederum ist die Fähigkeit von Spezialeinheiten.

Antwort
von Samika68, 102

LittleBob hat die bekanntesten schon genannt. Hinzu kommen noch die Kampfschwimmer der Marine und Sondereinsatzkräfte beim Zoll.

Antwort
von Fielkeinnameein, 24

Zusätzlich zu den Offiziellen gibt es natürlich noch die Geheimen Einheiten die der breiten Öffentlichkeit nicht bekannt sein dürften.

Antwort
von LittleBobV2, 86

KSK, GsG9, SeK und die jeweiligen Landesverbände.

Kommentar von Homelesss ,

Ja ... und die, die uns die Regierung garnicht erst bekannt gibt !

Kommentar von Apfelkind86 ,

Sitzt der Aluhut noch? xD

Kommentar von ponter ,

Sitzt der Aluhut noch? xD

😆😂

Kommentar von navynavy ,

...und erst die, von denen die Regierung gar nicht weiß, dass es sie gar nicht gibt!

Oh Mann... Wie arm wäre doch diese Welt ohne Verschwörungstheorien :-)

Kommentar von ponter ,

...und erst die, von denen die Regierung gar nicht weiß, dass es sie gar nicht gibt!
Oh Mann... Wie arm wäre doch diese Welt ohne Verschwörungstheorien

😆😂

Kommentar von LittleBobV2 ,

Hm.. vielleicht.

Antwort
von Aaron0402, 49

Es gibt die Polizeilichen Spezialeinheiten und die von der Bundeswehr:

Polizeilich:

SEK (Sonder Einsatz Komando)

GSG9 (Grenz Schutz Gruppe 9)

Bundeswehr:

SEKM (Sonder Einsatz Komando Marine)

KSK (Komando Spezial Kräfte)

Kommentar von navynavy ,

SEKM (Sonder Einsatz Komando Marine)

Das SEK M gibt es seit April 2014 nicht mehr - es wurde durch die (Neu)gründung der Kampfschwimmerkompanie als KSM (Kommando Spezialkräfte Marine) abgelöst. Die Minentaucher wurden Teil des neu aufgestellten Seebataillons.

SEK (Sonder Einsatz Komando)

Die Abkürzung steht für Spezialeinsatzkommando.

Kommentar von Aaron0402 ,

Echt? Das SEKM gibt es nicht mehr? o.O

Danke für die Info... Ich habe wohl hinterm Mond gelebt xD

Kommentar von navynavy ,

Echt! :-) Gern geschehen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community