Frage von JoergOesi, 39

Sperrzeit ALG1 möglich, obwohl Jobcenter für Vermittlung zuständig ist?

So die Situation: Meine Frau und ich haben für 2 Monate ALG1 und ALG2 bekommen. Sie hat eben ALG1 bekommen und hat sich bei einer einzigen Stelle in ALG1 nicht beworben und hat deshalb eine Sperrzeit von 3 Wochen bekommen, obwohl uns gesagt wurde dass Jobcenter für die Vermittlung zuständig ist und nicht die Agentur. Kann die dann überhaupt eine Sperrzeit ausgeben, wenn sie nicht für die Vermittlung zuständig sind?

Antwort
von isomatte, 38

Wenn zwei Leistungen bezogen werden,in diesem Fall also ALG - 1 und ALG - 2,dann sind auch beide für die Vermittlung zuständig und somit muss sie sich auch auf diese Stellenangebote bewerben und sich selber nach Beschäftigungen umsehen bzw.bewerben !

Demnach ist die Sperre korrekt,es sei denn das sie einen wichtigen Grund für die Ablehnung bzw.nicht Bewerbung hat.

Denn man muss sich bei einer ALG - 2 Aufstockung ja auch an die Regeln des ALG - 1 halten,was jetzt das Einkommen ohne Anrechnung betrifft.

Im ALG - 1 könnte man 165 € ohne Anrechnung dazu verdienen,im ALG - 2 aber nur 100 € und wenn man 165 € dazu verdienen würde,was im ALG - 1 im grünen Bereich liegen würde,hätte man im ALG - 2 nur 100 € frei und von den übersteigenden 65 € ( 100 € - 1000 € Brutto ) blieben nur 20 % als Freibetrag,also noch mal 13 € dazu und 52 € würden auf das ALG - 2 angerechnet.

Antwort
von Chipsfrisch1903, 39

So weit ich weiß, ist die Agentur für Arbeit für die Vermittlung bei ALG I Beziehern zuständig. Da beide Ämter eh recht eng zusammen arbeiten, ist die Sperre auf jeden Fall rechtens.

Es gehört nunmal dazu, sich bei allen Vorschlägen zu bewerben. Warum hat sie das denn nicht gemacht? Wenn die Stelle absolut unpassend gewesen wäre, könnte man eventuell mal mit dem Berater sprechen.

Kommentar von JoergOesi ,

So weit man uns informiert hat, ist das Jobcenter immer dann zuständig wenn ALG2 Bezug ist. Bei uns war es gesamt schwierig. Ich bin Pastor und habe mich im ganzen Bundesgebiet beworben, und da müssen die Frauen ja mit, die wollen auch gesehen werden. Als es sich herausgestellt hat, wohin wir gehen werden, mussten wir gemeinsam noch mehrere Gespräche dort führen und sie hat sich auch dort beworben und Gespräche geführt. Allerdings war eine Strecke 400km und wir saßen oft und lange im Auto und die Stelle hatte keine E-Mail-Adresse an der man sich bewerben konnte, deshalb haben wir sie ausgelassen, weil es viele andere Stellen gab die sie eingeladen haben, sie fängt jetzt auch mit 1.11 an, war also gesamt 3 Monate Arbeitslos, 1 Monat ab dem Datum wo wir hier ankamen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten