Frage von lauerstein, 58

Kann das Amt meinem Freund eine Sperre wegen Jobkündigung geben, wenn er von seiner Noch-Frau aus der Wohnung geschmissen wird?

Mein Freund habe seit über einem Jahr einen Job, der zwar nicht viel einbringt aber sicher ist für das nächste Jahr, das mal vorweg.

Er lebt (noch) bei seiner Frau, von der er aber offiziell getrennt lebend ist, in der Wohnung. Nun besteht immer die Gefahr dass sie ihn rausschmeißen kann, weil es laut Mietvertrag nur ihre Wohnung ist.

Dass er bei sich eine eigene Wohnung sucht ist aussichtslos da es kaum bezahlbare Wohnung gibt. Es gibt da auch keinen weiter zu dem er gehen könnte bzw bei dem er unterkommen könnte. Er habt allerdings mich, und ich würde ihn aufnehmen, nur wohne aber 400 km weit weg. Sein Weg zur Arbeit würde dann auf einer Strecke gut 4,5 Stunden sein, was ja nicht zumutbar ist.

Nun meine Frage: Wenn er wegen dem Rausschmiss bei seiner Frau seinen Job kündigen muss weil er ja nirgendwo anders hin kann als zu mir, kann ihm das Arbeitsamt dann eine Sperre geben. Im Prinzip wäre das ja ein Härtefall, oder?

Mit besten Dank im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von creator78, 58

Dir muss bei Selbstkündigung nichts gezahlt werden. Das würde auch erstmal eine Sperre geben. Informiere dich doch lieber was eine kleine Wohnung kostet und wieviel du evtl. vom Wohngeld Amt bekommen könntest.
Oder suche Dir bei deiner Freundin einen neuen Job.
Was anderes macht für mich so wie so nicht so richtig einen Sinn. Ich persönlich würde mich lieber aus der Abhängigkeit meiner Ex bringen wollen, als an einem Job, mit dem Du nicht mal eine Wohnung bezahlt bekommst, hängen zu bleiben.
Denk mal drüber nach.
Mfg creator78

Antwort
von Bethmannchen, 24

Wenn du deinen Job kündigst, ohne vorher mit dem Amt darüber gesprochen zu haben, dann kann man dir sämtliche Leistungen sofort sperren. 

400 km Entfernung ist ja auch kein Gewinn. Wie wäre es, wenn du dir erst einmal ein möbliertes Zimmer suchst? 

Von da kannst du dann viel gelassener auf Wohnungssuche gehen und hast auch keine lange Kündigungsfrist. 

Deine Frau kann dich übrigens nicht einfach rauswerfen. Auch wenn sie die alleinige Mieterin der Wohnung ist. Sie muss dir angemessene Zeit einräumen, eine geeignete Wohnung zu finden, allerdings nicht ewig. Das bemisst sich danach, wie lange du dort mit ihr gemeinsam gewohnt hast. (3 Monate mindestens und für jedes Jahr gemeinsames Wohnen ein weiterer Monat, bis maximal 12 Monate)

Antwort
von himako333, 22

von der ich aber offiziell getrennt lebend bin, in der Wohnung... d.h. ihr habt exakte Vereinbarungen geschlossen und jeder lebt sein Leben unter dem gemeinsamen Dach, da kann sie Dich nicht einfach rausschmeißen... Zudem seit ihr noch gegenseitig zum Unterhalt verpflichtet, wer mehr verdient muß den anderen unterstützen..keiner darf vorsätzlich den job aufgeben um keinen Unterhalt zahlen zu müssen , unabhängig davon ob es eine Sperre gibt! 

Antwort
von atzef, 48

Nein. Wenn du wegen einer Verlagerung deines Wohnortes die Arbeit kündigst, dann ist das ein akzeptabler wichtiger Grund und darf keine Sperrzeit nach sich ziehen.


Antwort
von youarewelcome, 22

Also wenn Du Deinen Job kündigen würdest bekommst Du so oder so eine deftige Sperre. Wieso probierst Du nicht eine Wohnung, vielleicht für den Anfang der Dringlichkeit wegen, mal ein möbliliertes Zimmer zu mieten. Zur allerschlimmsten Not hast Du hoffentlich so etwas wie Freunde, bei welchen Du vielleicht mal ein paar Wochen, bis was gefunden ist, unterkommen kannst.

Das Du ausziehen musst ist klar, wenn man getrennt ist lebt man eben meistens und auch besser nicht mehr zusammen.

Und ehe Du Dich damit unter Druck setzen lassen musst, so dass sie diese Machtspielchen spielen kann, würde ich jede Bude anmieten, egal wie hässlich sie ist Hauptsache ich wäre weg von dieser Person.

Deinen Job zu kündigen wäre absolut hirnrissig...sei froh dass Du einen hast.

Kommentar von lauerstein ,

Zur allerschlimmsten Not hast Du hoffentlich so etwas wie Freunde...

In der Frage steht schon dass es hier keinen gibt zu dem ich gehen könnte....

Deinen Job zu kündigen wäre absolut hirnrissig...sei froh dass Du einen hast.

Dieser Job ist mir aber nur für das nächste Jahr sicher, wie es danach aussieht weiß keiner....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community