Frage von RikiT, 118

Sperma im auge schon ein monat angeschwollem, was kann man noch tun?

Hallo :) Vor einem monat ist mein auge angeschwollen nachdem sperma ins auge gekommen ist, ich bin zum hausarzt der meinte es wäre eine bindehautentzündung und hat mir irgendwelche tropfen verschrieben. Nach 2 wochen bin ich wieder zum arzt weil es einfach nicht besser wurde, er verschrieb mir andere tropfen und gab mir eine überweisung zum augenarzt. Nach dem wochenende bin ich zu einer augenärztin die mich ersteinmal total beschimpft hat das ich nicht sofort zu ihr gekommen bin und iwas gesagt von wegen das ist jetzt chronisch, gewöhne dich an dein aussehen so wirst du jetzt für immer aussehen. Das geht nie wieder weg, sie verschrieb mir wieder andere tropfen und meinte ich solle wieder kommen wenn die leer sind. Jetzt ist wieder ne woche rum und es ist immer nochnicht besser. Ich weiß nicht was ich von der aussage der ärztin halten soll, kann es sein das sowas nie wieder weggeht und man nichts wirklich dagegen tun kann? Gesagt hat sie das es eine schwere bindehautentzündung ist, kann es aber auch was anderes sein? In drei wochen gehe ich in urlaub, muss ich dann das wasser meiden?

Hausarzt: dexagent-ophtal, danach alcon ciloxan Augenarzt: fucithalmic und voltaren ophtha

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Gesundheit, 20
  • Samenflüssigkeit spielt eigentlich keine Rolle und ist im Auge absolut ungefährlich. Wenn überhaupt, hast du danach vielleicht falsch reagiert und mit irgendeinem ungeeigneten Stoff ausgewaschen oder nicht genug mit Wasser gespült? Oder dir mit den Fingern ins Auge gefasst? All das wäre schlechter als der bloße Samen. Faustregel: Viel kaltes oder höchstens lauwarmes Wasser direkt im sanften Strahl über das Auge laufen lassen. Mit den Fingern das Auge nicht berühren, sondern nur die Augenlider leicht und sanft wegziehen.
  • Zweitens kann es natürlich sein, dass der Mann infiziert war und der Samen mit Keimen belastet. Wenn die Augenärztin den Keim nicht bestimmen und erkennen kann, sollte sich vielleicht der Mann sicherheitshalber untersuchen lassen. Das könnte gegebenenfalls nicht nur ihm helfen, sondern auch klären, wie man dich behandeln könnte.
  • Schwere Bindehautentzündungen sind leider in der Tat schwierig und heilen nur langsam ab. Nutze die Tropfen weiter konsequent nach Vorschrift. Wenn dir die Augenärztin persönlich nicht gefällt, suche einen zweiten Augenarzt auf und schildere ihm ehrlich alles, was du an Medikamenten genommen hast.
  • Die Ärztin hat aber natürlich recht: Mit Problemen am Auge geht man immer sofort zum Augenarzt und das so schnell wie irgend möglich. Jeder Umweg ist gefährlich und nutzlos, einzig das lange Ausspülen mit Wasser vorab ist sinnvoll. Das hätte aber auch der Hausarzt wissen und befolgen müssen. Merke es dir für später, falls dir selbst oder Freunden mal wieder etwas mit dem Auge passiert. Ohne Umwege zum Augenarzt.
Antwort
von jerkfun, 69

Meld Dich mal in med 1 an.Ist hochkomplex.Ich möchte nichts orakeln oder ausschließen.Ich würde das Sperma untersuchen lassen.Eine Besonderheit könnte einen Hinweis liefern.Liebe Grüße

Antwort
von HeikeElchlep1, 18

Einen Abstrich machen lassen und auf eine Geschlechtskrankheit testen lassen, Syphilis oder Tripper. Leider sind Geschlechtskrankheiten wieder im Vormarsch.

Antwort
von Shany, 18

Der Augenarzt kann da am besten helfen

Antwort
von AnnnaNymous, 63

Ich glaube, Deine Probleme sind größer als die Frage, ob Du Wasser meiden musst. Eine Augenklinik könnte auch noch weiterhelfen.

Kommentar von RikiT ,

Ich hab eher gemeint ob es dadurch noch schlimmer kommen kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten