Frage von jajsjs, 28

Spender , Empfänger , Die Bedeutubg des Sakraments ( wieso bekommt man es) und wo geht es auf Jesus zurück?

Hallo. Ich sitze hier grade an einem Religionsreferat zur Taufe und bin mir bei den oben genannten Themen nicht sicher. Wäre nett wenn ihr was dazu schreiben kömntet und mir helft

Antwort
von josef050153, 7

Die Lehre von der Erbsünde, womit sich die Kirche unentbehrlich gemacht hatte und die als eine der Grundnotwendigkeiten für die Taufe angesehen wird, geht zwar nicht auf Jesus zurück, aber ist eine weit verbreitete These.

Im Prinzip ist das eine mittelalterliche Form der Sippenhaftung, die von der Kirche weidlich ausgenutzt wird, um ihre dumm gehaltenen Anhänger an sie zu binden. Tatsächlich gibt es aber keine sogernannte Erbsünde und deshalb ist auch eine Kindertaufe eigentlich nichts anderes als eine legitimierte Form des Kindesmissbrauchs.

Menschen werden wegen ihrer eigenen Sünden verdammt und nicht weil irgend ein Ur Ahn etwas Falsches gemacht hat. Aber damit würde man sich ja auf das selbständige Denken verlassen, was in der Kirche absolut unerwünscht ist. Google mal unter 'Hans Küng'.

Aber zurück zur Taufe. Sie geschah in der ersten Zeit nicht an Babies. Die Didache, welche die älteste Ordnung über die Taufe enthält, schreibt nämlich vor, dass der Täufling selbst in das Taufwasser hinabsteigen soll, was auch eine Taufe durch Untertauchen voraussetzt.

Erst später wurden dann Babies getauft, damit man sie sicher an die Kirche binden konnte und jedes eigene Nachdenken disziplinarisch ahnden konnte.

Alles in allem kann man sagen, dass die Kindertaufe aus einer Zeit der Gewaltherrschaft (nicht nur der Kirche) stammt und heute noch immer diese faschistoide Diktatur repräsentiert.

Antwort
von newcomer, 15

https://de.wikipedia.org/wiki/Taufe_Jesu

jeder neu geborene Christ hat von Geburt an die sogenannte Erbsünde

https://de.wikipedia.org/wiki/Erbs%C3%BCnde

diese wird durch die Taufe aufgehoben bzw vergeben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community