Spendengelder, Vereinsrecht und Nachweispflichten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kann man so nicht endgültig beantworten:

1. ist der Hilfsfond als gemeinnützig oder mildtätig von Finanzamt anerkannt.

2. Was steht als Verwendungszweck genau in der Satzung?

3. Wie ist das Verhältnis zwischen den 2T€ zur Gesamtsumme des Hilfsfonds?

wird die erste Frage z.B. mit nein beantwortet, dann haben sie kein Problem mit dem Finanzamt, bei der Antwort ja hängt es sehr von dem ab, was in der Satzung steht und von Verhältnis zwischen 2T€ und der Gesamtspenden summe. Daher kann ich beim jetzigen Wissenstand keine konkrete Antwort geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von irdenart
06.04.2016, 08:36

Ergänzende Fragen: Ist denn dieser Hilfsfond ein Verein oder ein Stiftung, oder was?? Gab es schon Abrechnungen mit dem Finanzamt in der Vergangenheit??


Wer profitiert vom Stipendienprogramm?, Leute aus der betroffenen Region oder ganz andere  hier in  Deutschland??

0
Kommentar von marivic
06.04.2016, 08:56

Danke schön.. Meine Antworten habe ich hinter den Fragen eingetragen. Ich hoffe, dann wird's klarer.

1. ist der Hilfsfond als gemeinnützig oder mildtätig von Finanzamt anerkannt. --> die Stiftung ist in Asien. Organisiert über eine anerkannte staatliche Hilfsorganisation, die die Hilfen direkt vor Ort überwachen und koordinieren können, als unsere Mittelsmänner quasi.
2. Was steht als Verwendungszweck genau in der Satzung? --> in unserer Vereinssatzung ist eingetragen, dass wir jährlich ca. 2500€ in Hilfsprojekte in der Heimat investieren. Welcher Art, wird von Jahr zu Jahr entschieden.
3. Wie ist das Verhältnis zwischen den 2T€ zur Gesamtsumme des Hilfsfonds? 20T€ vs knapp 2T€

0
Kommentar von marivic
06.04.2016, 08:59

Ach so, nein, es gab über den Hilfsfonds noch keine Prüfung. Diesen Hilfsfonds haben wir vorletztes Jahr eingerichtet. Über unsere vergangenen Projekte ist das FA informiert. Der Verein besteht seit über 20 Jahren...

0

Hi,

bei einer Buchprüfung seitens dem Finanzamt wird der Vereinsvorstand schweren Ärger bekommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?