Frage von Johhhhhnnny, 45

Spenden gegen den Klimawandel-welche seriöse Institutionen gibt es, wo meine Spende wirklich mit einer direkten Einsparung von CO2 oder ähnlichem verbunden ist?

Expertenantwort
von realfacepalm, Community-Experte für Klima & Klimawandel, 26

kommt drauf an, in welche Richtung Du gehen willst:

- es gibt Unternehmen, die Klimaschutzprojekte finanzieren, als Ausgleich für CO2-Emissionen. Das bekannteste dürfte atmosfair.de sein.

- es gibt hier in Deutschland Projekte, die z.B. die Torfmoore schützen. Moore sind zum einem gute CO2-Senken, wenn sie funktionieren, und große CO2- und Methan-Quellen, wenn sie trockengelegt und zerstört werden. Moorallianz oder Bergwaldprojekt suchen. https://www.bergwaldprojekt.de/projekte

- Entwicklungshilfe-Projekte, die z.B. die Verwendung energieeffizienter Holzöfen (Rocket-Stove) fördern, die durch weniger Holzverbrauch die Wälder in armen Ländern schützen, und durch geringeren Rauch und Qualm auch die Todesrate durch Atemwegserkrankungen verringern.
de.wikipedia.org/wiki/Rocket_Stove#Einsatz_in_Entwicklungsändern

- lokale Projekt bei Dir suchen - bei BUND, NABU, Vogelschutzbund oder ähnlichem. Da kannst Du im Idealfall Dein Geld direkt bei der Arbeit sehen.

Antwort
von Hundemarke2015, 45

Einfach Bäume anpflanzen und was für die Umwelt tun, damit kannst du dir eher sicher sein, dass dein Geld gut investiert ist.

Antwort
von ALEMAN2015, 42

Ich empfehle dir eine Spende an das Europaeische Institut fuer Klima und Energie. Info ueber eike-klima.

Kommentar von realfacepalm ,

Eine Klimawandel-Leugner-Organisation, bei denen ein Typ aus deren "wissenschaftlichem Beirat" nicht mal vor Mordaufrufen gegen reale Klimawissenschaftler zurückschreckt?

Da könntest Du Dein Geld gleich Exxon überweisen.

http://www.pik-potsdam.de/~stefan/Publications/Other/rahmstorf-netzwerk-recherch...  (pdf Seite 7)

Kommentar von ALEMAN2015 ,

Statt gegen Andersdenkende zu polemisieren, sollte Herr Rahmstorf lieber Beweise fuer seine Auffassungen zum Thema Klima vorlegen, dann waeren die Klimaskeptiker sofort weg. Aber das tut er nicht, und er kann es auch nicht, weil seine Auffassungen(zumindest die, die er veroeffentlicht) falsch sind.

Kommentar von realfacepalm ,

Rahmstorf hat jede Menge an Original-Forschung veröffentlicht - selbstverständlich mit Belegen. Du behauptest also wieder mal das Gegenteil der Realität.

Und zu den angeblichen Klima"Skeptikern": Diese sind - ebenso wie Du - keine Skeptiker:

http://blog.gwup.net/2013/04/20/realitatsleugnung-bei-klimaskeptikern-teil-2/

Kommentar von realfacepalm ,
Kommentar von ALEMAN2015 ,

Der Spruch "Don´t trust the experts" hat im Klimabereich schon seine Berechtigung. Noch nie haben sich die entsprechenden Prognosen bewahrheitet.

Kommentar von realfacepalm ,

Schön dass Du zugibst, einem "Cult of Ignorance" - so der Titel des von Dir gelobten Essays - anzuhängen.

Weiter so! Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung.

Kommentar von ALEMAN2015 ,

Es gibt nicht einen einzigen physikalisch-chemischen Versuch, der nachweist dass CO2 bei 400ppm einen signifikanten Treibhauseffekt hat.

Kommentar von realfacepalm ,

CO2 hätte nur dann keinen Einfluss auf den Treibhauseffekt in der Atmosphäre, wenn es nicht in der Atmosphäre wäre. Was an dem Begriff "Treibhausgas" übersteigt denn da Dein Verständnis?

Die Eigenschaften sind tausendfach im Labor nachgewiesen und gemessen - und nur um Deinen Glauben zu erhalten, ändern sich dann die physikalischen Gesetze in der Atmosphäre schlicht nicht.

Aber egal:

Wer das ewige Geplärre der Skeptiker, nach dem Beweis, DEM BEWEIS, nicht mehr hören mag, der kann dieses Paper verlinken (wird auch nichts helfen, klar!) und fertig.

http://scienceblogs.de/primaklima/2010/02/27/der-beweis-des-treibhauseffekts/

Kommentar von ALEMAN2015 ,

Es ist ja auch praktisch nicht vorhanden, bei einer Konzentration von 0,04 Prozent. Nenne mir doch mal einen deiner 1000 Laborversuche., aber mit nachvollziehbarer Dokumentation.

Kommentar von realfacepalm ,

Im Belege fordern bist du ganz groß, im Belege bringen, wie von Dir gewohnt, ganz klein (bzw. nicht existent).

http://hpfr03.physik.uni-freiburg.de/arbeiten/diplomarbeiten/sirtl_staatsexamen_...

Kommentar von ALEMAN2015 ,

Dass Strahlung prinzipiell durch CO2 absorbiert werden kann, ist ein alter Hut. Die konkrete, aktuelle Fragestellung ist doch, ob, und wenn ja,  welche Erwaermungseffekte bei 300, 400 und 500 ppm entstehen.

Darueber sagt diese Versuch nichts, und ohne diese Information ist es unverantwortlich, Milliarden von Euro fuer vermeintlichen "Klimaschutz" auszugeben. Die sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in den Sand gesetzt.

Antwort
von Oldtimertreffen, 42

Solltest vielleicht anstatt deinem Auto ein Twisy fahren (andere e-autos haben eine miese CO2 Bilanz)

Oder einen Oldtimer fahren und noch wichtiger pflegen

Ansonsten: www.blueseen.de

Antwort
von magnetism24340, 43

Wieso Spenden? Pflanz einen Baum. Da weißt Du auch später noch, wo Dein Geld gelandet ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community