Frage von peteroplan, 101

Spenden an Flüchtlinge: eher Sach- oder Geldspende?

Antwort
von Exisaur, 23

Meiner Erfahrung nach sind Geldspenden für die Geflüchteten selbst immer besser - einfach, weil sie dann frei darüber verfügen können, was sie mit dem Geld machen können oder nicht. Allerdings müsste man da tatsächlich schauen, dass das kein Problem mit den Sozialämtern/Jobcentern gibt.

Tatsächlich ist die Herstellung von persönlichem Kontakt immer das beste. Selbst wenn du keine Zeit hast, in einer Organisation mitzuarbeiten, gibt es auch viele, die Patenschaften oder andere Kontaktformen herstellen (können).

Antwort
von ManuViernheim, 10

Sachspenden sind besser als Geldspenden.

Bestimmt hat fast jeder Kleidung, die er nicht mehr braucht.

Kommentar von suziesext07 ,

das Problem ist allerdings, dass viele der jungen Einwanderer besser gekleidet und ausstaffiert sind als so manche Deutsche - und nach Auskunft vieler Helfer landen Sach- und Lebensmittelspenden dann oft im Müllcontainer neben der Erstaufnahme.

Antwort
von 1988Ritter, 52

Mach es genauso wie Du an die armen Menschen Deines Volkes spendest.

  • HartzIV
  • mittellose Rentner
  • Obdachlose
  • Menschen denen der Strom abgesperrt ist
  • Menschen die situationsbedingt kaum noch Chance auf Begünstigung durch die Tafel haben
Kommentar von Rheinflip ,

Sortierst du schon Bedürftige  nach völkischen Gesichtspunkten aus? Wer gehört zum Volk? Boateng?

Kommentar von 1988Ritter ,

Nur wenn es dem eigenen Volk gut geht kann man andere Völker begünstigen, da ansonsten der soziale Unfrieden geschürt wird.

Wer dies verleugnet sät Gewalt.

Kennst Du Frau Müller ?

Kommentar von eleteroj ,

"völkischen Gesichtspunkte"  in der Tat ist unser Sozialsystem eine deutsche Einrichtung für deutsche Staatsangehörige, keine Bewirtungs-Institution für all die Millionen bedürftiger Einwanderer aus allen islamischen Regionen dieser Erde.

Seit Kohl und Schröder hat sich die neoliberale Politik zunehmend aus der Verantwortung gestohlen, und die Massenverarmung durch die politische Stützung des Turbokapitalismus beschleunigt.

jetzt, wie durch ein göttliches Wunder, endecken Regierung, Kirchen und Bundestagsparteien seit 2015 wieder ihr Herz für die Bedürftigen und ihre soziale Verantwortung: aber wieder nicht für deutsche Massenarmut, sondern ausschliesslich für Eingewanderte, deren Aufenthaltsstatus ebenso ungeklärt ist wie ihre Personalien.

Antwort
von Rheinflip, 43

Wenn die Sachspende genau passt,  sind die okay.  Einfach  irgendwas  spenden macht erhebliche Arbeit  und ist kontraproduktiv. ,

Antwort
von Loris64, 69

ideal wäre, persönlichen Kontakt zu pflegen. Bei Organisation für Freiwilligenarbeit in deiner Region melden. Die können einen für dich passenden Kontakt herstellen.  Zum Beispiel mit dem Hauptziel: deutsch lernen

Kommentar von peteroplan ,

für freiwilligenarbeit habe ich leider keine zeit, da ich 45 stunden die woche arbeite.

Antwort
von Rosswurscht, 56

Das ist sehr unterschiedlich. Bei uns werden z.B. keine Sachspenden mehr benötigt, weil wir gar nicht wissen wohin damit. Wir haben Tonnenweise Klamotten und Spielzeuge bekommen, das ist natürlich Spitze aber irgendwann auch zuviel :)

Kommentar von peteroplan ,

lebensmittel wären also wahrscheinlich am besten?

Kommentar von Rosswurscht ,

Lebensmittel werden schon gerne angenommen. Aber immer vorher fragen was benötigt wird. nicht das gerade jemand nen Zentner Äpfel bringt und noch einen extra kaufst ;-)

Evtl. wird auch Kindernahrung benötigt etc.

Kommentar von OSViking ,

echt krass das man sagen kann wir haben zu viel. dennoch wird alles hinter schloss und Riegel aufbewahrt und und andere erfrieren jedes Jahr in Deutschland. Das man dann noch sagen darf man hat genug.... lächerlich

Kommentar von Rosswurscht ,

Falsch! Es wird nichts aufbewahrt sondern weitergegeben an die Stellen die noch Klamotten brauchen. Übrigens nicht nur an Flüchtlinge sondern auch an Obdachlosenhilfe etc. mit denen man sich regelmäßig austauscht, so das man sich gegenseitigt hilft und unterstützt. So läuft das ...

Antwort
von adelina2001, 15

Eher Sachspende würde ich sagen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten