Frage von OrdnungsamtKurt, 37

Spekulationssteuerzahlung nach einem Erbe?

Hallo Die Mutter meier Frau ist 2014 verstorben. Das Reihenhaus (Baujahr 1984) wurde von 1984 bis 2014 von Mutter, Tochter u. Ehemann bewohnt. Das Erbe der Mutter wurde nach dem Erfolgeprinzip hinterlassen (ohne Testament). Die Erben waren 2 Kinder. Die Kinder waren schon anteilig im Grundbuch nach dem Tod des Vaters (verstorben 1985) im Grundbuch als Erbe eingetragen. Nun hat man sich unter den Kindern nach dem Tod der Mutter geeinigt, das einer der Kinder sich mit 50.000.- € auszahlen läßt und nun das 2. Kind das ganze Haus im Eigentum hat. Nun hat das 2. Kind die hälfte der Immobilie im gleichen Zug beim Notar ihrem Mann überschrieben. So habe wir im Grundbuch Her und Frau Memphis eingetragen.

Jetzt soll das Haus verkauft werden. Muss jetzt Spekulationssteuer gezahlt werden ?

Antwort
von Kuestenflieger, 31

nein , es wurde selbst genutzt .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten