Frage von littlejoe2008, 37

Spekulationsgewinn wie ermittle ich den?

Spekulationsgewinn wie ermittle ich den ? habe vor 3 Jehren ein Grundstück aus einer Zwangsversteigerung gekauft 5000m² mit Gebäude alles renovierungsbedürftigt Kaufpreis lag bei 52.000,-- Euro habe bis jetzt über 20.000,--Euro investiert,nun kann ich ein Teilstück verkaufen für 60.000,--Euro entsteht Spekulationsgewinn ? denn Kauf und Investionen liegen über den 60.000,--Euro !

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 23

Das ist ein privates Veräußerungsgeschäft. Zu versteuern gem. § 23 EStG.

Wenn Du die Anlage "SO" zur Einkommensteuererklärung ausfüllst, werden die entsprechenden Daten (Kaufpreis, Kaufnebenkosten, Renovierung/SAnierung) abgefragt udn dann ist dort eben anteilig vorzugehen.

Ich würde damit schon zu einem Profi (Steuerberater) gehen, denn die evtl. 200,- bis 300,- Euro sind gut angelegtes Geld.

Kommentar von littlejoe2008 ,

es sind diverse Kosten entstanden z.B. Aufräumkosten und Baufeldräumung z.B. Bäume roden und entsorgen,diese Arbeiten und Aufwendungen entstanden erst 2016 ca. 8.000,--Euro,der Verkaufspreis floß aber bereits 2015,kann ich diese Kosten aus 2016 in der Ermittlung Spekulationsgewinn berücksichtigen in der 2015 Erklärung ?

Kommentar von wfwbinder ,

Natürlich sind alle Kosten abzugsfähig.

Kommentar von littlejoe2008 ,

abzugsfähig ja da gehe ich von aus ,kann ich die Kosten in 2015 bei der Ermittlung des Spekulationsgewinn in Ansatz bringen ? obwohl erst 2016 ausgeführt und bezahlt !

Kommentar von wfwbinder ,

In diesem Ausnahmefall ja, weil es sonst ja ein völlig irriges Ergebnis bringen würde.

Antwort
von Funfroc, 18

Hallo,

natürlich musst du die anteiligen Kosten des verkauften Teilstücks berechnen und gegen die Einnahme dieses Teilstückes setzen. Da würde ich mir auf jeden Fall einen Steuerberater nehmen.

Außerdem wäre zur prüfen, ob das Grundstück in seiner Gesamtheit gleichwertig zu beurteilen ist. Hat ein Teilstück einen höheren Wert durch bessere Lage? Kann man den m²-Wert einfach anteilig zugrunde legen oder muss zusätzlich gewichtet werden?

LG, Chris

Antwort
von GanMar, 25

Für das Teilstück, für welches Du jetzt 60k bekommst, hast Du keine 52k bezahlt - sondern eben nur einen Teil davon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten