Speed Entzug, wie schlimm wird das?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da können wir aber nicht von einer Sucht sprechen bei 4.Wochen ;)) und mickrigen 5g. Ganz einfach das Material wegnehmen aus die Maus. Nach einer Woche ist die Gier im Rahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hannah28987
01.06.2016, 22:01

Natürlich keine extreme Sucht klar, aber es ging in die Richtung,  ab wann das nun Sucht ist kann und will ich gar nicht beurteilen, aber danke :)

0

Also einen kleines update, falls es euch interessiert.. 

Sie hat heute den dritten Tag ohne, von der Laune her ist es eig ganz okay, hatte schlimmeres erwartet.. 

Nur schlafen ist ihr Problem, wenn sie um fünf aufsteht geht es so bis elf, dann kann sie sich auf nichts mehr konzentrieren und ab drei halb vier fallen ihr endgültig die Augen zu, dann ist sie locker eineinhalb Stunden im Koma, aber das ist okay.

Man merkt halt das sie nichts lieber tun würde als ihren kleinen wachmacher wieder zu nehmen, da ihr dieses müde sein und unproduktiv sein so gar nicht gefällt.. 

Mal sehen ob sie das so durch hält, wobei ich glaube das sich das mit der Müdigkeit in ein paar Tagen gelegt hat und dann auch die Gedanken daran aufhören. 

Ihr Problem ist, sie hat aus den letzten Wochen super Resonanzen von der Uni (Hausarbeiten, kleinere Tests) bekommen die wirklich richtig gut waren, da ist die Versuchung das Level so zu halten wieder schön größer geworden. 

Naja, wird sich alles zeigen, an euch alle, vielen Dank für eure Hilfe! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde erstmal den "Notfall-Vorrat" weg werfen oder an Freunde geben die vielleicht noch konsumieren. Kenn ich von mir selbst, wenn was da ist zieh ichs auch.. Als ich zwei Wochen durchgepeppt habe (mit Schlaf, essen etc), hatte ich eigentlich keinerlei schwierigkeiten beim "Entzug".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hannah28987
28.05.2016, 21:42

Ich hab mit ihr gesprochen, bis morgen Mittag wird der noch bei uns bleiben und dann kommt er weg, Grund sind die Schmerzen, unter denen kann sie, angeblich, nicht arbeiten gehen. Ich kann natürlich nicht in sie reinschauen, allerdings glaub ich auch nicht das sie mir die verspielt und auf den halben Tag kommt es, mir zumindest, jetzt auch nicht mehr an..

Aber wenn es bei ihr so unproblematisch ist wie du sagst, hab ich ja Hoffnung das sie das Recht schnell und gut wieder in die Reihe bekommt..  Vielen Dank! 

0

Erstens: wenn man ernsthaft aufhören will, hebt man keine Drogen zuhause auf.

Zweitens: Wenn sie Nierenschmerzen hat, soll sie zum Arzt gehen, sich untersuchen lassen, damit er ihr helfen kann und sich krankschreiben lassen.

Drittens: Auf Dauer macht sie sich mit Speed viel mehr kaputt und wird länger als nur eine Woche ausfallen.

Viertens: Du solltest dich von ihr distanzieren, bis sie sich wieder im Griff hat, nur so merkt sie, dass der Konsum ihr mehr nimmt als gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nierenschmerzen.. Sie sollte SOFORT!!!! Die Finger davon lassen; und du als Freund das Zeug im Klo runter spülen!
Das ist absolut kein gutes Zeichen!
Entzug... Ist von Speed nicht schlimm, man ich zwar total kaputt, latschig und fühlt sich schlecht aber es gibt schlimmeres.
2-3 Tage dann ist alles cool ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wtf15zeichen
28.05.2016, 21:30

Ja spüls im Klo runter mit deiner Beziehung zu ihr.

0
Kommentar von Tina4495
28.05.2016, 21:32

Was für ein Quatsch. Hat nichts damit zu tun

0
Kommentar von Hannah28987
28.05.2016, 21:52

Sie meinte das wäre wohl normal, vermutlich.. Das Zeug greift die Nieren wohl an und deshalb..? Aber gut 2-3 Tage sind ja relativ gut machbar, danke für deine Antwort! 

0
Kommentar von Tina4495
28.05.2016, 23:59

Ja ich sagte doch nie das es eurer Beziehung schadet oder so?!?
Ich sagte nur, wenn du ihr helfen willst als "Hanna" Spül es im Klo runter!!! Ganz einfach

0

Sie wird weiter konsumieren wollen. Als Ausrede hat sie am 'Ich schaffe das ohne nicht' am Start. Sie hat nicht viel konsumiert und wenn sie will, schafft sie ihre 7 tage woche auch ohne die Droge.

Viel wichtiger: Warum will sie aufhören?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hannah28987
28.05.2016, 21:09

Danke für die Antwort, sie hat halt scheinbar einige Horror Geschichten vom aufhören gelesen und bei ihr ist es wirklich eine krasse Angst das sie versagt, während sie aufhört, woher das kommt kann sie sich selbst nicht erklären. 

Aufhören will sie, weil sie Angst hat sich kaputt zu machen und weiß das sie kein Jahr jeden Tag ziehen kann ohne Probleme zu bekommen. 

Sie kam auch letztens heim von jemandem der scheinbar schon Jahre konsumiert, sie war geschockt, da will sie auf keinen Fall hin..

Zusätzlich hat man ihr wohl auch gesagt sie hätte sich negativ verändert, wäre schneller aggressiv, sie selbst hat davon nichts gemerkt, es sich aber ganz schön zu Herzen genommen.. 

Außerdem hat sie,seit sie angefangen hat vermutlich das halbe Internet über das Thema ausgesaugt, letztendlich kommt sie immer nur zu dem Ergebnis das sie sich kaputt macht und das will sie, laut eigener Aussage nicht.

Ich hab mich selbst mit dem Thema nicht besonders auseinander gesetzt muss ich sagen, als sie mir von dem Konsum erzählte war ich erst einmal geschockt und dann erstaunt wie normal sie ist, aber doch irgendwie positiv verändert. In meinem Leben haben Drogen halt nie eine Rolle gespielt. 

0

Du schwitzt dich tot und dein Penis wird noch ein Stückchen kleiner als vorher, diggi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung