Frage von Sasenye, 114

Spedition für Autotransport vertrauenswürdig?

Hallo,

Ich habe vor mir einen gebrauchten BMW vom offiziellen BMW-Händler zu kaufen. Nun gibt es ein sehr gutes Angebot, welches sich allerdings 400km entfernt befindet. Auf meine Frage ob der BMW-Händler liefert meinte der Verkäufer, dass sie eine vertrauenswürdige Spedition haben welche das Ganze für 400-500€ übernehmen würden. Auf die Frage wie ich dann bezahlen könnte meinte er in der Vergangenheit hat der Käufer das Geld zuerst überwiesen und sie geben dem Spediteur dann den Fahrzeugschein mit. Kann man dem ganzen Vertrauen? Es ist zwar ein offizieller BMW Partner aber mir ist dennoch etwas mulmig weil ich quasi 15.000 im voraus zahlen muss und der Spediteur mit Fahrzeug + Fahrzeugschein rumfährt.

Hat da jemand von euch bereits positive/negative Erfahrungen gemacht?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Rockuser, 62

Dann lass dir doch die Papiere per Wertbrief zusenden. Dann kann der Spediteur nichts mit dem Auto anfangen. Der Preis der Spedition ist in Ordnung.

Antwort
von Fragenking, 40

Machs so wie ich. Überweise den Betrag an deinen Händler, der soll dir dann den Brief und Schein schicken, du meldest dann das Auto an, nimmst dir einen Mietwagen (Sixt oder ähnliches), fährst damit die 400km, gibst diesen dann vor Ort wieder ab, fährst dann mit dem Taxi zu deinem Händler und holst dein Auto. Nummernschilder dran und ab nach Hause.
War total unproblematisch und würde ich jederzeit wieder so machen. Hat mich insgesamt genau 100€ gekostet

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 46

Wegen 400Km????? Da geht es um 15.000,-€, für die Frachtkosten würde ich mit einem Bekannten hinfahren, ein Kurzzeitkennzeichen vor Ort machen (wenn ich das Auto kaufen würde) und auf Achse heimbringen. Ist an einem Tag gut machbar.

Antwort
von jbinfo, 60

Das ist jetzt nicht dein ernst ? Du willst einen Gebrauchtwagen kaufen ohne ihn je zuvor persönlich mal gesehen zu haben ? Egal ob BMW-Händler oder wer auch immer.

Da ist doch Ärger schon vorprogrammiert.

Antwort
von meini77, 72

Der Preis für die Lieferung erscheint realistisch (gut 1 EUR je Last-Kilometer).

Willst Du aber nicht vorher das Auto mal ansehen statt es "aus dem Katalog" zu kaufen?

Kommentar von Sasenye ,

Das habe ich mir auch gedacht, dass es unter Umständen blöd sein könnte, ein Auto "blind" zu kaufen. Da das Auto aber vom Händler kommt und Premium Selection hat, bin ich was den Zustand des Fahrzeuges angeht auch Recht optimistisch. Das Fahrzeug hat übrigens 22.000 km und ist ein Leasing-Rückgänger aus erster Hand, sollte also dementsprechend gut erhalten sein. Der Händler hat mir angeboten genauere Bilder von "Problemstellen" zu machen, sodass ich mich genau davon überzeugen kann, dass alles 1a an dem Auto ist.

Kommentar von jbinfo ,
Antwort
von kinglion6200, 72

Wenn du so misstrauisch bist dann geh zum Notar und lass das beglaubigen 😂

Antwort
von kenibora, 81

Um diesen Preis würde ich hinfahren und vorher alles organisieren...was aber machst Du wenn das Fahrzeug Schäden bekommt...???? Wieder hinfahren und auf Garantie beheben lassen....????

Kommentar von Sasenye ,

Hinfahren geht aus persönlichen Gründen nicht und ist definitiv ausgeschlossen. Durch die BMW Premium Selection, welche das Fahrzeug hat, habe ich deutschlandweite Garantie bei jedem BMW-Händler, sollte also auch nicht ein Problem sein. Es geht mir lediglich um Erfahrungen mit Speditionen im Allgemeinen.

Kommentar von kenibora ,

Habe Erfahrung mit diversen Speditionen, verschiedener Art, auch hier musst Du Dir Angebote einholen. Am Ort des Händlers und an Deinem Wohnort. Es lohnt sich! (Auch der ADAC kann Dir dabei behilflich sein!)

Kommentar von jbinfo ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community