SPD Themen fürs Referat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

---------------------------------------------------------------

Wie wäre folgendes Thema?

"Der systematische Verrat der SPD an der Arbeiterklasse seit 1914; oder: Wie die SPD ihre Großmutter für ein Stückchen Macht verkaufte"

----------------------------------------------------------------

Dieses Thema wäre so ergiebig, dass du daraus eine ganze Vortragsreihe machen kannst:

Beginne bei der Zustimmung der SPD zu den Reichskriegsanleihen im Jahr 1914. Diese Zustimmung ermöglichte, dass 6 Millionen Deutsche - vor allem einfache Arbeiter - sterben konnten, damit die damalige SPD-Elite ein weiteres Bröckchen Macht hingeworfen bekam.

Mache dann weiter bei der Wahlwerbung der SPD für Hindenburg und Hitler; was letztlich in Millionen und Abermillionen Toten (vor allem einfache Arbeiter) und weiterem millionenfachen Leid in aller Welt endete; nur weil die SPD-Elite ein paar Krümel vom Macht-Kuchen abbekommen wollte.

Führe das weiter über die jahrzehntelange Weigerung der SPD Mindestlöhne einzuführen, weil sie lieber auf das Weinen der Reichen hörten, die Angst um ihre Profite hatten, als sich um die Arbeiter und Erwerbslosen zu kümmern.

Schlage einen Bogen über die Agenda 2010, die vor allem die unteren Schichten - und wieder die ganz einfachen Arbeiter und Arbeitslosen - verriet und verkaufte; damit die SPD-Elite sich im Lob der Reichen sonnen konnte (und mehr Rede-Verträge - etwa die von Steinbrück für 25.000 Euro pro Rede bekam).

Erwähne beiläufig, dass es die SPD war, die Deutschland in den ersten Krieg seit dem zweiten Weltkrieg zog; und dass Deutschland bis heute - auch im Namen und mit Zustimmung der SPD - völkerrechtswidrige Kriege unterstützt.

Pointiere das mit einen Ausspruch Franz Münteferings (damals SPD-Chef): "Wer nicht arbeitet, soll auch nicht fressen."; was wohl sehr eindrucksvoll die Meinung der SPD-Elite über ihr eigenes Wahlvieh dokumentiert.

Rede zum Schluss kurz über den Betrug Sigmar Gabriels (aktueller SPD-Chef) an seinen eigenen Parteimitgliedern, indem er ihnen die Pistole auf die Brust setzte und sie zur Zustimmung zur großen Koalition erpresste, obwohl von Anfang an klar war, dass die SPD hier nur wenig bis gar nichts für die Arbeiter, Angestellten und Erwerbslosen tun konnte; sehr wohl aber für Herrn Gabriel ein warmer und angesehener Sessel als Vize-Kanzler in Aussicht stand (obwohl er nicht einmal den Mut hatte, sich selbst zur Wahl zu stellen).

=========================

Das lässt sich übrigens beliebig erweitern (etwa Rentenarmut, Lohnarmut, Spaltung der Gesellschaft, etc.). Insofern sind das nur Anhaltspunkte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Myrmiron
31.10.2016, 20:56

Hättest noch Sigmar Gabriels Glanzstunde erwähnen können wo er vor Wirtschaftseliten das deutsche Volk als reich und hysterisch darstellte. Wie wir alle wissen sind wir nämlich alle Millionäre die grundlos alles Neue hassen und uns hinter unseren Geldsäcken verstecken.

An sonsten super Aufsatz, ich würde dir eine 2+ geben, da du ständig auf deine Karteikarten beim Vortragen geschaut hast.

1

Vielleicht noch Wirtschaftspolitik (Waffenverkäufe, CETA, TTIP), Europapolitik, Kanzlerkandidatur 2017 bzw. bevorstehende Nominierung eines Kanzlerkandidaten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung