Spasmex 45 gegen Harndrang?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Habe ich ebenfalls und es ist wahrscheinlich eine Reizblase. Bis das Medikament wirkt sollte man es erstmal ein paar Wochen einnehmen dann verschwinden auch die Nebenwirkungen und der Spiegel des Medikamentes ist auch konstant im Körper.

Das du dein Muskel anspannen und verkrampft führt auch zu einer Vermeidungshaltung und dazu das der Harndrang sich erhöht, dazu kommt auch Angst dazu es nicht mehr rechtzeitig auf Toilette zu schaffen bzw die Angst vor der Angst, fängt an Termine so zu planen das man zwischendurch immer wieder Toiletten hat was später dazu führt das man mit Angst und einer stark gereizten Blase kaum 3 m weiterkommt.

Was ich dir empfehlen kann ist BECKENBODENTRAINING, lerne die Blase erst zu entleeren wenn wirklich es kurz vor Ende ist. Ich kann unter Zeitdruck und Streß alle 5 min Rennen wenn ich könnte aber komischerweise ne Autofahrt 3 h halte ich aus..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leaa1999
14.09.2016, 18:13

Danke !! Und ich versuche es einzuhalten bis es nicht mehr geht, jedoch habe ich dieses Gefühl jedes Mal im Unterricht und renne dann dementsprechend oft auf die Toilette.. 

Hilft es den Muskel nicht mehr anzuspannen? Wenn ich den Muskel nicht mehr anspanne, habe ich Angst dass ein Missgeschick passiert .. 

Ich werde es mal mit Beckenbodentraining versuchen, danke !

0
Kommentar von wobfighter
14.09.2016, 18:23

Du spannst nicht nur den Muskeln an sondern wirst später auch drücken damit die Blase sich gefühlt entleert und man denkt man sei sorgenfrei. Das führt später zu einer Schwächung was alles nur verstärkt. Manchmal ist der Druck zu müssen so extrem stark das man auf Toilette geht die Blase aber nicht mal ein Viertel voll ist. Dabei spielt die Angst einfach eine Rolle und das fixieren weil eine Reizung ja stattfindet und über die Reizblase kompensiert wird. Die Angst musst du lernen zu kontrollieren oder besser gesagt erlernen das dir in der Öffentlichkeit z.b der Drang zu müssen quasi schon wie ein Zwang ist aber die Blase nie voll ist. Dabei kann dir ein Therapeut für Psychosomatik helfen. P.s wegen dem Missgeschick aka die Angst das es daneben geht, es gibt Einlagen in der Apotheke zu kaufen wenn du die nutzen oder ausprobieren willst gibt es dir am Anfang etwas mehr Sicherheit zu wissen das du notfalls abgesichert bist.

0
Kommentar von wobfighter
15.09.2016, 00:27

teste es doch mal Zuhause aus mit einer Einlage und ohne den Muskel anzuspannen ob beim Reiz etwas kommt. Mir hilft immer wenig zu trinken hört sich blöd bei der Hitze an. vermeide Getränke wie Tee oder wo viel Zucker enthalten ist. Das Zeug treibt einfach einen schneller auf die Toilette. Wenn du zu schnell nach einem Gang auf die Toilette merkst also nach ner halben Stunde als Beispiel musst du selbst bei auftretenden Druck oder Symptomen dir erstmal selbst auch innerlich eingestehen und lernen das die Blase ja nicht voll sein kann und man muss manchmal dieses komische druckgefühl was zur Unsicherheit beiträgt annehmen abhaken und ignorieren. Dann beruhigt man sich automatisch. Atemübungen langsam tief ein und ausatmen und den Körper gesamt etwas beruhigen und in Gedanken sich aufs aufsagen von einnnnn und aussssss konzentrieren, das hilft auch gegen den steigenden inneren Druck und Unruhe entsteht. dich nicht mehr Tags vorher oder vor der Schule unter Druck setzen beziehungsweise nicht hektisch werden egal was du machst sondern ruhig und mal etwas ruhiger... bei weiteren Fragen antworte mir wieder..

0
Kommentar von wobfighter
15.09.2016, 18:40

dieses eine Gefühl bleibt der Knackpunkt das wird aber besser umso länger man weiter übt es zu überstehen und sich selbst beruhigt.. Wichtig sind immer kleine Erfolgserlebnisse die du dir jetzt selbst bewiesen hast durchaus möglich sind. Das speicherst du dir unbewusst ab und jeder weitere Erfolg ebenfalls welches das andere immer weiter verringert was aber zeit benötigt und man nicht auf heute oder morgen abstellen kann. freut mich das es besser klappt... bleib dran

1

Spasmex dient nicht zu einer Dauertherapie bei erhöhtem Harndrang. Entweder ist eine Reizblase dafür verantwortlich oder bei älteren Männern eine Vergrösserung der Prostata. Dagegen helfen andere pflanzliche Präparate besser als das chemische Spasmex. Es gibt auch im Drogeriehandel, Sanitätshäusern und Apotheken Urinauffangende Einlagen, die man kaum sieht. Dann sinkt deine Angst, Tropfen zu verlieren und kannst unbeschwerter in die Öffendlichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wobfighter
15.09.2016, 18:03

Warum wird es dann verschrieben zu eben einer Therapie bei diesen Beschwerden?

0

Was möchtest Du wissen?