Frage von Loonyroony, 28

Spart ihr nachhaltig an Verpackungen?

Ich versuche es und will demnächst mal in einen unverpackt Laden gehen. Was haltet ihr davon?

Antwort
von Sallyvita, 8

Ich finde das sehr gut. 

Wir ertrinken heutzutage ja regelrecht in Verpackungen. Es ist entsetzlich, wie allein Versandhäuser Verpackungsmaterial verschwenden. Ich hab letztens eine einzelne Bluse bestellt, die in den Geschäften in meiner Umgebung vergriffen war und war entsetzt, als ein ca. 1 m breiter, 1,10 m langer und ca. 20 cm hoher Karton eintraf, in dem die Bluse inklusive Kleiderbügel, in einer Plastikfolie lag. Unglaublich! Ich hab mich derart darüber aufgeregt.

Es ist ein regelrechter Irrsinn, was wir heutzutage an unnötigem Müll produzieren. Und es ist mir egal, ob es Recycling-Papier ist oder nicht, was da verschwendet wird. Es ist die Verschwendung, die unnötige Verschwendung von Recourcen, die mich ärgert.

Es wäre schön, wenn viel mehr Leute das im Bewusstsein hätten. Und ich wünschte mir, so einen Ohne-Verpackung-Laden gäbe es auch in unserer Umgebung. Ich würde dort gerne kaufen.

Antwort
von marcussummer, 15

Sehr lobenswert. Ich hab mir das schon ein paar mal vorgenommen, praktisch aber nicht in nennenswerten Umfang durchgehalten. Faulheit siegt... :-(

Kommentar von Loonyroony ,

Schade. Aber es gibt auch zu wenig dieser Läden, finde ich. Sonst würden es vielleicht auch mehr tun, oder?

Kommentar von marcussummer ,

Diese Läden sind zumindest im Lebensmittelbereich wahrscheinlich deutlich teurer. Und wir sparen in Deutschland traditionell am liebsten an dem, was wir täglich selber in uns hinein tun. Außerdem müsste man sich die Transportverpackung für jedes Produkt selber mitbringen. Ich hör den Schweinehund bellen...

Antwort
von konzato1, 10

Ich persönlich halte gar nichts davon und bin auch überzeugt, dass die Produkte dort viel teurer sich als im Diskounter.

Dafür sortiere ich meinen Müll ordentlich und verzichte fast immer auf Plastebeutel. Bzw. wenn ich mal einen habe, dann verwende ich ihn wochenlang.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 4

Finde ich einfach nur genial, also zumindest fürs gute Gewissen und überhaupt...

Aber ansonsten halte ich von solchen Läden üerhaupt nichts, vom logischen Menschenverstand müsste man dort doch wesentlich günstiger einkaufen können, die sparen ja an Verpackung. Aber meistens ist das Gegenteil der Fall, aber klar, das gute Gewissen kostet halt dann schon ein paar Euro...

Man kann auch ohne solcher Pseudo-Läden für die Umwelt Gutes tun, in dem man halt den Müll richtig trennt. Bei mir hält sich der tatsächliche "Restmüll" extrem in Grenzen...  Fast 95% sind Papier (wird für den Verein gesammelt) oder halt wiederverwertbare Verpackungen (gelbe Tonne)....

Antwort
von gschyd, 5

Ja, mache ich - kannst Du aber auch in vielen "normalen" Geschäften machen

Obst, Gemüse nach Möglichkeit an der Offentheke kaufen

  • wenn sie bedient ist, darum bitten mehrere Sachen in die gleiche Tüte zu packen resp. nach Möglichkeit darauf zu verzichten
  • bei Selbstbedienung Kleber direkt auf einzelne Früchten / Gemüse kleben resp. mehrere Sorten in gleiche Tüte, mehrere Kleber drauf

Und (Wochen) Markt besuchen - bemerkt so auch viel besser was wirklich saisonal ist und unterstützt regionale Produzenten

Grösste (Familien) Verpackung wählen - auch bei Klein- resp. Singlehaushalt ist das sehr gut möglich, alle haltbaren Lebensmittel, Hygieneartikeln etc. - zB auch Joghurt, am einfachsten Natur :) - man hat so einen gewissen Grundstock zu Hause, kauft bewusster ein & schont zudem das Portemonnaie :)

Auch Getränke (wenn überhaupt) in grossen Flaschen kaufen und zu Hause in kleinere abfüllen - noch besser selbst verschiedene Tees machen oder einfach Wasser aus dem Wasserhahn trinken.

Plastiksäcke wiederverwenden - also immer mind. einen in jeder Tasche :)
oder (noch beeser) faltbare Tragetasche - wie diese http://www.ebay.de/bhp/tragetasche-faltbar.

Und zuletzt Müll immer trennen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten