Frage von Gotm92, 171

Sparkassenkonto gekündigt, weil kein Zahlungsverkehr stattfand, wer trägt die Kosten?

Bei meinem iPhone hatte ich als Zahlungsweise Click & Buy.

Da der benutzte Account schon sehr alt ist, war noch meine alte Bankadresse angegeben. Das Konto bestand aber noch.

Nur wurde das Konto inzwischen gelöscht, weil keine Zahlungsvorgänge stattfanden. Eine Nachricht diesbezüglich wurde mir nicht zugeschickt.

So kam es, das 2,97 € nicht abgebucht werden konnten. Da meine Adresse nicht mehr aktuell war, bekam ich keine Nachricht.

Jetzt wurde mir über meine E-Mail Adresse eine Mahnung vom Inkasso Unternehmen zugeschickt, knapp 70 €.

Darf die Sparkasse einfach mein Konto kündigen und wenn ja, ohne Benachrichtigung ?

Antwort
von Genesis82, 149

Keine Bank schließt ein Konto, ohne dich zu benachrichtigen. Aber wie du selbst schreibst, war deine Adresse nicht mehr aktuell. Kannte die Bank denn deine neue Adresse? Und wenn nein: Woher soll sie dann wissen, wo du wohnst? Auf dem Konto finden keine Bewegungen statt, Briefe an dich kommen zurück... Wenn dann auch noch kein Guthaben mehr auf dem Konto ist, dann hat sich die Bank mit Sicherheit bei der Eröffnung des Kontos vertraglich das Recht einräumen lassen, das Konto in so einem Fall aufzulösen.

Antwort
von AnReRa, 98

Darf die Sparkasse einfach mein Konto kündigen und wenn ja, ohne Benachrichtigung ? 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Bank Dich benachrichtigt hat. Nämlich auf den Kontoauszügen. Und Du hast die Pflicht, diese (ich meine alle 3 Monate) zu kontrollieren. Wenn Du die nicht abholst, dann ist das nicht Schuld der Bank.

Also ich fürchte das ist Dumm gelaufen für Dich.
Aber kam den vor der Mahnung vom Inkassobüro keine 'Vorwarnung' ?

Antwort
von laralee01, 120

Dabei gilt es wie üblich: Vertragsbedingungen zu diesem Konto nachlesen. Wurde dies vereinbart, dass ein Konto nach einer Zeit von Inaktivität gelöscht und dabei Gebühren anfallen darf, dann ist es legitim.

Steht das überhaupt nicht in diesem Vertrag, begeht die Sparkasse einen Vertragsbruch.

Kommentar von BlackyGizmo ,

DIe Gebühren kommen nicht von der Bank sondern von seiner nicht geleisteten Zahlung

Antwort
von BlackyGizmo, 72

Sie werden dich benachrichtigt haben und ja dürfen sie. Du musst ja regelmäßig Kontoauszüge holen und wenn du das nicht tust dein Pech.

Wenn du deine Adresse nicht sofort der Bank meldest auch dein PECh steht immer in den AGB drin.

UNd das inKasso büro hat deine Adresse etc. erforscht und nimmt dafür Gebühren logisch oder und sowas würde ich sofort bezahlen an deiner Stelle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community