Frage von IndianerJones1, 69

Sparkasse gut um für die Rente anzulegen?

Ich überlege nun bei der Sparkasse etwas für meine Rente anlegen zu lassen. Also bei der Sparkassen Versicherung. Sind die gut oder eher nicht? Kann man da später eine gute eigene finanziele Rente erwarten??

Antwort
von jerkfun, 49

Eher Nein  ! Bitte wähle eine erstklassige Lebensversicherung .Eine private Rentenversicherung ist ein Baustein der Lebensversicherung.Achte darauf,das Du noch eine ordentliche Rendite bekommst,Du Risiken hinein oder heraus nehmen kannst,wie Rentengaratiezeit,Absicherungen ,Todesfall.Auch das Emittentenrisiko wird mehr und mehr zum Problem.Die Gesellschaften können die Verträge nicht erfüllen,ohne in dem Zweig auf hohes Neugeschäft angewiesen zu sein,oder quer zu subventionieren.Also eine wirklich große und solvente Gesellschaft wählen und unbedingt langfristig die Police wählen.Dies sichert Handlungsfreiheit und Steuerfreiheit.Beeilung,diese Versicherungsform wird immer weniger Garantiezins einbringen.Ja,im Verhältnis zur Einzahlung kannst Du im Vergleich mit der gesetzlichen Rente schon etwas erwarten.Liebe Grüße

Antwort
von minimalisth, 13

Frage ist, hast du schon ne Immobilie, ist Familienplanung abgeschlossen und alles geregelt? Bevor du dich lange bindest, überlege dir, wann du wofür Kohle brauchst oder brauchen könntest. Nicht, dass du dein Geld quasi wegsperrst und dann Kredite aufnehmen musst!

Auf lange Sicht sind Aktien, Fonds und ETFs am ertragreichsten und du kommst auch jederzeit wieder dran. Im Laufe des Lebens langsam auf andere Anlagen umschichten, wie Anleihen, oder alternative aber sichere Anlageformen, lege dabei aber niemals alle Eier in einen Korb!

Finger weg von der Sparkasse oder anderen Banken, die machen ihren Reibach wenn sie dir nen Stuss andrehen. Beratung ist n Synonym für über den Tisch ziehen! Informier dich selbst, fange mit kleinen, monatlichen Beträgen an und geh um Himmelswillen zu ner Onlinebank oder zu nem Onlinebroker. Lass dir nie von jemandem, der Provisionen kassiert, was andrehen!

Viel Erfolg!

Antwort
von christl10, 41

Ich würde keine Verträge bei der Sparkasse abschließen. Sie haben keine gescheiten Produkte. Vor allem würde ich keine Rentenversicherung abschließen, denn die bringt kaum Rendite. Habe selbst noch Rentenversicherungen, die sind aber noch vor 2005 abgeschlossen und somit die Auszahlung steuerfrei. Heutige Versicherungen sind nicht mehr steuerfrei und somit reduzieren sie die Rendite deutlich. Leider gibt es kaum noch Sparanlagen die noch Zinsen über 2% bieten. Meistens liegt der Zins um die 0,5%, wer Glück hat etwas höher. Daher rate ich dazu das Geld regelmäßig in Aktienfonds einzuzahlen. Monatlich regelmäßig sparen, damit man einen niedrigen Einstandskurs hat. Solche Fondssparverträge würde ich aber nicht bei einer Filialbank abschließen, denn die wollen einen saftigen Aufschlag bis zu 5% haben. den kann man sich sparen, wenn man bei einer Onlinebank anlegt die die Aufschläge reduziert oder gar keinen haben. Fazit: Lebensversicherungen lohnen sich heutzutage nicht mehr. Das ist ein Produkt, daß am Aussterben ist, daher Finger weg davon! 

Kommentar von grubenschmalz ,

Die Deka BonusRente ist als Riester-Fondssparplan nicht unbedingt verkehrt, da sie hier noch ein ganz gutes Lebenszyklusmodell fährt und man als junger Mensch hier lange eine hohe Aktienquote hat.

Grundsätzlich sollte man aber gucken, ob Riester für einen persönlich geeignet ist, und ob hier ein Fondssparplan geeignet ist. Falls ja, ist die Deka BR nicht unbedingt verkehrt. 

Kommentar von christl10 ,

Ich kenne das Produkt nicht. Es wird in der Tat was getan um die klassische LV zu ersetzen, daher sollte man sich die Ersatzprodukte auf jeden Fall mal näher anschauen und abwägen. 

Antwort
von Dickie59, 10

Hallo,

lass dir einen marktvergelich erstellen....wird die Sparkasse nicht machen.

Lass dir die Kosten in der Rentenphase errechnen und vergleichen, damit du die tatsächliche Nettorente kennst, wird die Sparkasse nicht machen...

Fondsuniversum der Sparkasse (DeKa) ist ein geschlossenenes Universum.

Versicherer sind flexibler und bieten bis zu 100 Einzelfonds an, tauschen auch aus, wenn sie bestimmte Erwartungen nicht mehr erfüllen, bei der Sparkasse switcht du nur innerhalb der Sparkasse umher....genau überlegen.

Sparkassenversicherung nach Scoring GmbH Höchstwertung ALS Unternehmen, also Achtung, das reicht nicht für die Bewertung eines Produktes

www.versicherungsjournal.de/versicherungen-und-finanzen/sechs-lebensversicherer-...

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von berndcleve, 25

Alle privaten Rentenversicherungen bergen erhebliche Risiken für die Kunden: niedrige Rückkaufwerte, Insolvenz und Inflationsgefahr des Deckungsstockes, falsch angegebene Renditen, undurchsichtige Gebührenkalkulationen, nicht genau definierte Ansprüche des Kunden 

Antwort
von megaboomer, 23

In aller Entschiedenheit: Nein. Wenn du für die Rente was anlegen willst, geh zu einem Honrarberater oder kauf dir wenigstens eine Finanztest Zeitschrift bevor du in irgendeine Sparkassenfiliale gehst. 

Je mehr Zeit du dir jetzt nimmst um ein wenig zu recherchieren und zu vergleichen, umso mehr € kommen hinten raus.  

Versicherungen haben ziemlich hohe Kosten, und selbst wenn es wirklich eine Versicherung werden soll, es gibt große Unterschiede von Versicherung zu Versicherung und von Bank zu Bank. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community