Frage von delly4444, 72

Sparkasse erhöht die preise?

Hey wieso erhöht die Sparkasse die preise ? Kann man dagegen was tun ? Sollte ich lieber zu einer anderen bank wechseln? , wenn ja zu welche wo man kaum oder garkeine Gebühren für jeden mist zahlen muss!

Antwort
von KfzSVnrw, 5

Aufgrund der vermutlich politisch gewollten Niedrigzinsphase - eher Nullzinsphase - verdienen die Banken immer weniger am vorhandenen Kapital. Um ihre Ausgaben und auch die 6stelligen Vorstandsgehälter weiter zahlen zu können suchen sie jetzt nach anderen Einnahmequellen. Dabei haben sie die Kontoführungsgebühren entdeckt.

Wenn du, wie viele andere, zu denen ich auch gehöre damit nicht einverstanden bist, dann solltest du dieses zeigen, in dem du dein Konto zu einer noch günstigeren Bank verlegst. Gerade die Direktbanken bieten zur Zeit noch kostenlose Kontomodelle an. Hier solltest du dir die Angebote einmal näher ansehen und intensiv vergleichen. Voraussetzung ist, dass du keine persönliche Beratung und keinen direkten Kontakt in einer Filiale benötigst.

Antwort
von Interesierter, 17

Nun, auch die Sparkassen müssen von irgendwas leben. Bei den anhaltend niedrigen Zinsen müssen eben andere Arten der Finanzierung gefunden werden. Oder glaubst du, dass die Mitarbeiter der Sparkasse für lau arbeiten wollen?

Du darfst dir sicher sein, dass andere Banken nachziehen werden.

Du kannst natürlich zu einer anderen Bank wechseln. Dabei sollten aber nicht nur die Gebühren sondern auch der Service und das Geldautomaten-Netz beachtet werden.

Antwort
von peterobm, 38

das Wieso kannst bei deiner Bank erfahren.

du wurdest doch sicher darüber informiert und kannst alles weitere lesen. Du kannst dir nur ein neues Institut suchen; billiger wirds nicht

Antwort
von archibaldesel, 13

Sie erhöht die Preise, weil sie an Zinsen immer weniger verdient. Girokonten kosten Geld. Bisher wurden die Kosten durch die Zinsmarge subventioniert. Das wird immer schwieriger. Deshalb werden die Kosten jetzt da erhoben, wo sie anfallen.

Natürlich musst du das nicht hinnehmen und kannst zu einer anderen Bank wechseln. Ob dir das langfristige etwas nützt, ist fraglich. Auch andere Banken erhöhen zurzeit die Preise für Girokonten.

Antwort
von Gustavolo, 14

delly:

"Mist" entsorgst du am besten auf dem nächsten Misthaufen.

Dir dürfte nicht entgangen sein, mit welchen Einbußen und Unwägbarkeiten Sparkassen, Banken und Versicherungen seit geraumer Zeit zu kämpfen haben.

Du wirst deshalb kein seriöses inländisches Institut finden, dass deine Aktivitäten auf Dauer gebührenfrei erledigt.

Antwort
von Jewi14, 27

Natürlich dürfen die die Gebühren erhöhen und natürlich musst du da nicht bleiben, sondern kannst kündigen. Seit kurzem geht der Wechsel besonders leicht, weil die Bank die Lastschriften und Daueraufträge von sich aus übernehmen muss ohne dass du sie extra einrichtest.

Es gibt Vergleichsportale, die dir sagen wo es gebührenfrei oder zumindest günstig ist. Denke aber daran, wenn kein Geldautomat von denen in der Nähe ist und du weiterhin  bei der Sparkasse abheben musst, wird sich der Gebührenvorteil wieder aufheben.

Kommentar von grubenschmalz ,

Mit der ing-Diba kann ich auch an Sparkassenautomaten kostenlos abheben.

Kommentar von Jewi14 ,

Das stimmt so ganz sicher nicht! Außerdem so wie du Werbung für die Ing-Diba machst, könnte man meinen, du arbeitest da und machst Schleichwerbung.

Die Ing-Diba nimmt keine Gebühren für die Benutzung der Sparkasse, die Sparkasse und andere Banken selbst kann aber ein Nutzungsentgelt erlangen. Zwar sind diese noch in der Minderheit, aber die Frage ist, wann die anderen nachziehen. Außerdem gibt es Sparkassen/Volksbanken, die ihre Geldautomaten sperren für Ing Diba. Am Ende noch: Geld abheben mit der Visa Karte, nicht mit der ec-Karte, sonst wird es richtig teuer

Antwort
von Othetaler, 34

Warum machen sie das? Weil sie Geld brauchen und bei der aktuellen Zinslange geht das fast nur noch über Gebühren.

Viel tun kannst du nicht. Du hast nur die Möglichkeit in ein anderes Kontomodell bei deiner Sparkasse zu wechseln oder dein Girokonto zu einer anderen Bank zu verlegen.

Gebührenfreie Girokonten gibt es aber immer weniger und die werden auch noch weiter wegfallen. Die (nur als Beispiel) ING DiBa hat aber versprochen das Girokonto dauerhaft kostenfrei zu halten.

Kommentar von grubenschmalz ,

Wo hat die Ing-DiBa das denn versprochen?

Kommentar von Othetaler ,

Das hat der Chef in einem Interview gesagt und es steht bei denen auch auf der Homepage bei den Girokonten.

Kommentar von SaVer79 ,

Und noch besser : du weißt schon, was dieses versprechen im Ernstfall wert ist, oder?

Kommentar von Othetaler ,

Nichts ist für die Ewigkeit. Aber besser den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach. Oder so ähnlich.

Kommentar von SaVer79 ,

Und trotzdem können die nächsten Monat Gebühren einführen und du kannst nichts dagegen machen! Ist doch ganz einfach : mit so einer Werbung fängt man neue Kunden

Kommentar von Othetaler ,

Ganz so einfach ist es dann doch nicht für die. Selbst die Postbank hat es nicht geschafft die Gebühren für alle ihre Kunden durchzusetzen. Die Kunden, die ihr Konto über Tchibo eröffnet haben, behalten es z. B. kostenfrei.

Kommentar von SaVer79 ,

Doch, bei der IngDiBa wäre es genauso einfach, denn die KostenFreiheit ist nirgendwo in den Bedingungen festgehalten

Kommentar von Othetaler ,

Doch, das Preis- Leistungsverzeichnis ist Bestandteil der Geschäftsbedingungen damit Vertragsbestandsteil.

Kommentar von SaVer79 ,

Und die können entsprechend geändert werden! Das ist genau das gleiche wie die Preiserhöhung bei der Sparkasse!

Kommentar von Othetaler ,

Ist es nicht. Eine Neueinführung von Gebühren ist etwas ganz anderes als eine Erhöhung. Bei der Sparkasse ist keine AGB-Änderung nötig und die Kunden müssen nicht zustimmen.

Natürlich hast du recht, wenn du sagt, dass auch die DiBa möglicherweise auf Dauer nicht darum herumkommt. Aber "mal eben so" geht das da eben nicht.

Antwort
von grubenschmalz, 35

https://www.ing-diba.de/girokonto/ Das habe ich seit 3 Jahren und bin zufrieden. 

Antwort
von Uzay1990, 45

Beim online Vergleichsportal Biallo kannst du nach einer günstigeren Bank suchen und ggf. bei der gefundenen Bank online ein Girokonto beantragen:

http://www.biallo.de/girokonto-vergleich/

Antwort
von SaVer79, 30

Ja, natürlich dürfen die das! Was du tun kannst ist auch ganz einfach : die Bank wechseln! Wenn du pech hast, erhöhen sich die Gebühren dort dann halt auch in einem halben Jahr oder so

Antwort
von kreuzkampus, 29

Du kannst zu einer Online-Bank wechseln und hoffen, dass die in einem Jahr nicht dem Beispiel der Sparkasse folgen.

Antwort
von pblaw, 5

Alle Banken werden über kurz oder lang die Gebühren erhöhen! Keine kann etwas dagegen tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten