Frage von lianmueller, 47

Sprachaufenthalt: in welchem Alter und wohin?

Hallihallo liebe comunity
Ich bin 13 Jahre alt und interessiere mich für einen Sprachaufenthalt. Nur wohin oder ab welchem Alter bringt das überhaupt was? Meine Kolleginnen und ich würden Englisch bevorzugen, da wir noch nicht so geübt im Französisch sind und wir nicht in ein Land wollen, wo wir die Sprache nicht sprechen können .
Welche Erfahrungen habt ihr mit Sprachaufenthalten gemacht?
Danke für eure Rückmeldungen
Theresa :)

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch, Sprache, lernen, 18

Hallo,

wohin hängt weniger vom Alter, als viel mehr von der Dauer des Aufenthaltes ab. Wenn es nur um einen kurzen Aufenthalt geht, würde ich zu England evtl. auch Irland raten.

Abraten würde ich von Malta, weil die Landessprache in Malta
maltesisch ist und englisch lediglich Amtssprache. Darüber hinaus ist
das Englisch, das man in Malta spricht meist gewöhnungsbedürftig (mit
arabischem und italienischem Einschlag).

Für die Verbesserung deiner Englischkenntnisse wäre eine Sprachreise
mit Unterricht und eine Unterbringung in einer englischsprachigen
Gastfamilie wichtig - allein bzw. ohne muttersprachliche Begleitung,
denn ihr würdet untereinander eh nur in der Muttersprache miteinander
sprechen.

Außerdem schickt gerne die/der Schwächere/n, die/den Bessere/n vor.

Bei Unterricht am Vormittag bleibt am Nachmittag noch genug Zeit für die Kultur, Sightseeing und Shopping.

Was Organisationen angeht, so werden sich immer genug Meinungen für oder gegen die eine oder die andere Organisation finden.

So hat ef den Ruf, eine Party-Organisation zu sein, bei der
man zwar Spaß haben kann, die aber für die Verbesserung der
Englischkenntnisse nicht viel bringt.

Internationale Schüler und muttersprachliche Lehrer/innen, sehr guten
Unterricht und Gastfamilien dagegen findest du bei Kaplan
International. Das ist zwar nicht gerade preiswert, aber gut und
unbedingt empfehlenswert. (kaplaninternational.com/de/kurse/weltweit.aspx)

Vergleiche die Angebote verschiedener Organisationen und achte dabei besonders auf

•die Anzahl der Schüler pro Klasse (kleinere Klassen sind besser)

•die Qualifikation der Lehrer (möglichst Muttersprachler)

•die Anzahl und Länge der Unterrichtsstunden und darauf, was im
Endpreis alles enthalten ist. Kostenpflichtige Extras machen die Reise
oft unnötig teuer.

Unter folgendem Link findest du einen (Preis) Vergleich für Sprachreisen: sprachreisenvergleich.de/Schueler-Sprachreisen-England.php

:-) AstridDerPu

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Englisch, Schule, Sprache, ..., 20

Ich weiß, dass die Schülersprachreisen Jürgen Matthes (England) einen guten Ruf haben. Ich konnte auf die Schnelle auf der Web-Site jetzt nicht sehen, ab wie viel Jahren sie Schüler mitnehmen.
Lass dir doch einfach mal das Info-Material und die DVD (kostenlos) zuschicken.

https://www.matthes.de/

Expertenantwort
von ymarc, Community-Experte für franzoesisch, 8

Ein Schüleraustausch wäre zuerst angebracht.

= 2 Wochen in einer englischen bzw. französischen, ... Familie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community