Frage von WatchTv, 39

Sparbuchfrage: Gehört es mir?

Ich werde bald 18 und meine Eltern haben seit meiner Geburt jeden Monat 20-25 Euro draufgelegt(ca. 5000-6000€heute) aber wie sie ein Haus gebaut haben(ich war 5 Jahre) übernahmen Oma und Opa das Überweisen. Nun wollen meine Eltern davon FÜR SICH ein Auto kaufen, aber ich möchte es lieber weiter sparen, weil ein Auto unnötig ist und ich immer mit dem Fahrrad oder Bus fahre als Schülerin und wir schon ein Auto besitzen. Können meine Eltern bestimmen wofür das Geld ausgegeben wird? Wer hat die Rechte für das Geld? Ich bekomme keine Unterstützung wie zb für eine Wohnung, Führerschein, Studium usw und das Geld was ich brauche später für Wohnung wollen sie nun für sich....... Das find ich unfair.

Antwort
von Schwoaze, 16

Ja, so würde ich auch empfinden. Ist das Sparbuch noch bei Deinen Großeltern? Vielleicht kannst Du Dich mit Ihnen verbünden.

Vielleicht weißt Du aber auch nicht so genau bescheid über Eure finanzielle Situation, bzw. warum das Auto gekauft werden MUSS. Ein Haus zu bauen ist eine erhebliche finanzielle Belastung über viele Jahre hinweg.

Kannst Du mit Deinen Eltern nicht darüber reden?

Antwort
von flori85, 19

Wenn das Sparbuch auf deinen Namen läuft, ist wohl klar, wem es gehört.

Und auch wenn nicht, haben sie mal gesagt, dass es für dich ist? Dann kannst du sie mal drauf ansprechen, dass es doch für dich sein sollte.

Und wenn das nichts hilft, kannst du vielleicht mit deinen Großeltern sprechen. Die haben ja vielleicht auch gedacht, sie überweisen das Geld, damit du es später bekommst. Und nicht damit sich deine Eltern ein neues Auto kaufen können.

Antwort
von Gernspieler, 6

Wenn es auch Eltern läuft, dürfen sie bestimmen. Läuft es auf dich, darfst du bestimmen, aber es gibt dann Ärger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community