Frage von faisacr, 60

Sparbuch Vollmacht nach Tod?

Mein Vater hat vor vielen Jahren ein Sparbuch für mich angelegt über 1.000€. Diese sollten für den 18. Geburtstag bestimmt sein. Er ist vor 5 Jahren verstorben und wir haben nicht mehr an das Sparbuch gedacht. Nun sind vor kurzem in regelmäßigen Abständen Anrufe von einer Nummer auf mein Handy gekommen, da ich aber die Nummer nicht kannte bin ich nicht hingegangen. Ich weiß aber, dass es die Kreissparkasse war. Sie haben dann bei uns zu Hause angerufen. Sie haben uns von dem Sparbuch erzählt, da es aufgelöst werden muss weil es unter Bedingungen läuft, welche aber nicht mehr gelten. Da ich das Geld momentan sowieso bräuchte, würde ich gerne wissen, ob ich das Sparbuch auflösen kann? Ich weiß nicht wer die Vollmacht hat, vorallem hat die Bank ja auch zu allererst mit angerufen. Ich bin 17 Jahre alt.

Ps: Die Bank sagte das Sparbuch läuft auf mich, sie wissen nicht von wem es angelegt wurde oder sonstiges. Wir vermuten nur, dass es das von meinem Vater ist.

Antwort
von Herb3472, 36

Es ist egal, von wem das Sparbuch angelegt wurde. Ein Sparbuch ist ein Inhaberpapier, wer es innehat (also bei der Bank übergibt), der kann und darf darüber verfügen. Und wenn das Sparbuch ohnehin auf Dich läuft, gibts da ja überhaupt keine Probleme. Geh zur Kreissparkasse und löse es auf.

Antwort
von Othetaler, 30

Es ist dein Geld. Allerdings bist du nicht verfügungsberechtigt. Das dürfte wohl jetzt deine Mutter / bzw. deine Erziehungsberechtigte sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community