Frage von rosemary, 71

Sparbuch oder Girokonto für Kleinkind anlegen?

Was ist die sinnvollste Form, wenn man für ein Kleinkind eine Anlageform sucht, bei der Verwandte und Freunde Geldgeschenke zu Geburtstagen etc einzahlen können?

Dass es vom Zinsertrag her uninteressant ist, weiß ich bereits. Bausparer kommt eher nicht in frage, weil der Betrag dann ja "gedeckelt" ist, also nix für immer wieder neue Einzahlungen über viele Jahre hinweg. Andererseits geht es auch nicht um monatliche Zahlungen, sondern eben nur sporadische Geldgeschenke.

Eventuell ist Girokonto unkomplizierter als Sparbuch, weil man nicht immer persönlich erscheinen muss, wenn man was abheben will? Aber wenn ja: bei welcher Bank (es gibt ja Girokonten, die kostenlos sind, soweit ein gewisser Betrag drauf ist).

Danke im Vorraus!

Antwort
von YouTubeGirlHD, 36

Also ich hab ein Spark 7 Konto, anscheinend auch sehr günstig und unkompliziert. Allerdings ist es erst ab 7 Jahren. Trotzdem kann man sich tolle Sachen noch aussuchen. Also man kann ein Cover für's Handy machen, und sich ein Geschenk aussuchen. Ich hab Kopfhörer genommen. Wenn dein Kind allerdings unter 7 Jahren ist empfehle ich ein Sparbuch. 

Lg Laura

Antwort
von Colibriiii, 22

Ich habe ein Girokonto bei der Postbank. Dabei ist ein kostenfreies Tagesgeldkonto und ich habe kostenfrei eine Sparcard mit eigenem Konto dazu eröffnet (wie ein Sparbuch, aber man kann mit der Karte auch abheben und von anderen Konten darauf überweisen, jedoch nicht VON dort auf andere Konten). Alles drei sind im selben Postbank-Online-Login zu sehen, man hat also wenig hin und her. Alles bisher kostenfrei, aber man muss bedenken, dass die Postbank ja darüber nachdenkt, bestimmte Dinge mit Gebühren zu bestücken :(

Antwort
von heide2012, 38

Geeignet ist hier wohl eher ein (möglichst kostenloses) Tagegeldkonto.

Antwort
von quietscheratsch, 22

Ich würde mich an Deiner Stelle gezielt bei den Banken direkt in Deiner Stadt schlau machen und dann am Ende vergleichen. 

Viele Banken (eigentlich alle?) bieten extra Konten für Kinder an. Ich würde vermutlich ein kostenloses Girokonto wählen. Ein Teil des Geldes geht dann dort aufs Konto und ein Teil auf das Sparbuch des Kontos (das Geld auf dem Sparbuch bleibt dann dort auch drauf).

Antwort
von dery1945, 13

Wir haben für unsere Tochter ein Sparbuch auf das wir monatlich 10€ einzahlen. Ebenso gibt es eins von Oma und Opa und eins von ihrem Patenonkel.
Ich halte das für eine gute Lösung, wenn auch nicht der Hit an Zinsen. Aber wie Du schon schreibst, Geldgeschenke können darauf eingezahlt werden oder sogar direkt aufs Sparbuch überwiesen werden..

Antwort
von Joschi2591, 23

Weder Sparbuch noch Girokonto.

Ein Tagesgeldkonto ist wohl das Beste.

Bei der (kostenlosen) online Bank NIBC gibt es immerhin noch 0.7%.

Ansonsten selber mal nach online Banken mit den günstigsten Tagesgeldkonten suchen. Die sind alle in der Regel kostenlos ohne weitere Verpflichtungen.

Kommentar von rosemary ,

Vielen Dank!
Ich dachte immer, dass Tagesgeldkonten regelmäßige (monatliche) Einzahlungen brauchen anstatt sporadischen Geldgeschenken?

Kommentar von Demelebaejer ,

Nein, nichts Regelmäßiges nötig. Ich habe eins bei der DKB.

Kommentar von Joschi2591 ,

Nein, dem ist nicht so. Du meinst Sparpläne, bei denen regelmässig eingezahlt werden muß.

Antwort
von hauseltr, 33

Da wäre doch ein Tagesgeldkonto sinnvoller, aber kein Sparbuch! Da gibt es wenigstens noch ein wenig an Zinsen!

Viele Girokonten kosten außerdem Gebühren!

Antwort
von FeX95, 33

Eindeutig Sparbuch!

Das Geld wird ja nicht ständig benötigt. Ebenso hast du weitaus höhere Zinssätze auf einem Sparbuch,als auf einem Girokonto.

Das Geld ist, meiner Meinung nach, am besten und vor allem am sinnvollsten auf einem Sparbuch angelegt.

Gruß

FeX

Kommentar von hauseltr ,

Sparbuch und Zinsen? Das ist doch wohl ein Witz!

Kommentar von FeX95 ,

Ich weiß ja nicht, wo du dein Sparbuch hast, aber ich bekomm 1,6%

Muss aber dazusagen, dass ich das schon seit 5 Jahren habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community