Frage von Schraube25352, 34

Spannungsregler an Kreidler 2Takt Roller zeigt 13V an, Batterie wird nicht geladen, warum?

Hallo,

ich teste gerade bei meiner Kreidler Flory 50 die Batterieladung und sie funktioniert nicht. Die Spannung von der Batterie liegt vorne im Spannungsregler mit 12,5V an, auch wenn der Roller aus ist. Schalte ich ihn ein und erhöhe die Umdrehungen, wird die Spannung wie gewünscht auf ca. 13V erhöht und die Batterie müsste laden. Wenn ich allerdings an den Batterieklemmen messe, kommt die erhöhte Spannung dort nicht an.

Kann mir jemand sagen, wo da der Fehler sein könnte?

Antwort
von deruser1973, 12

Als erstes bräuchtest du mal einen Schaltplan... damit könnte man dann sagen,  welche Spannung wann wo anliegen muss...

Eine volle Bleibatterie hat übrigens 13,8 Volt und wird daher mindestens mit dieser Spannung geladen - eher noch mit knappen 14,4 Volt.. 

Wenn nur 12 - 13 Volt zum laden bereitstehen,  dannn ist der Laderegler defekt...

Expertenantwort
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 28

Messe erstmal die Ladespannung. 

Louis ist in den Sachen ein Erklärbär.

https://www.louis.de/rund-ums-motorrad/schraubertipps/elektronik

Kommentar von Schraube25352 ,

Da ich momentan nicht an die Lichtmaschine dran komme (Schrauben sehr fest) habe ich vorne am Gleichrichter gemessen. Dort kommen Spannungen bis zu 38V an. Was mich wundert ist, dass der Gleichrichter ja offenbar eine erhöhte Gleichspannung erzeugt, diese aber nicht an die Batterie weitergeleitet wird, obwohl ja offenbar eine Verbindung hergestellt ist.

Die Batterie ist neu.

Expertenantwort
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 19

Merkwürdig finde ich, dass auch Spannung am Gleichrichter anliegt wenn die Zündung abgeschaltet ist. 

Hier habe ich noch was gefunden.

http://www.sfera-haiza.de/wbblite2/index.php?page=Thread&threadID=9954

Hättest Du gestern gefragt, hätte ich bei meinem Roller am Gleichrichter messen können, da die Frontverkleidung sowieso ab war.

Kommentar von Schraube25352 ,

Moin,

jo schade, das wäre mal interessant gewesen. Habe gerade nochmal gemessen. Wenn ich den Spannungsregler dran habe und schwarz + rot messe, steigt die Spannung auf 12,9V. Vorher ist sie ungefähr bei 12,6V das entspricht der Spannung der eingebauten Batterie.

Dann habe ich gerade nochmal ohne Spannungsregler direkt am Kabel vorne gemessen, schwarz + gelb sowie schwarz + weiß ergeben auch bei nahezu Vollgas nur knappe 30V.

Kann man davon ausgehen, dass die Lichtmaschine defekt ist, bzw. eine Wicklung nicht mehr geht?

Weiterhin frage ich mich, warum die erhöhte Spannung vorne gemessen wird, aber nicht hinten an der Batterie, obwohl eine Verbindung vorhanden ist.

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Wenn ich es aus dem Schaltplan zu meinem Benelli Quattronove richtig lese, geht das linke Kabel vom Zündschloss  (Ignition Switch) zum rechten Anschluss am Gleichrichter (Rectifier).

https://www.dropbox.com/s/yqrnqrvhaslxb5f/Schaltplan_Quattronove.jpg?dl=0

Damit dürfte die Spannung zum Gleichrichter abgeschaltet werden.

Überprüfe die Kabel und suche nach Fehlerstrom.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten