Frage von wertklang, 118

Spanisch, Latein oder Russisch?

Wenn ihr die Möglichkeit hättet, eine der drei genannten Sprachen zu lernen, welche wäre das und weshalb?

Antwort
von Joline007, 74

Spanisch ist die leichteste Sprache und vom Klang her mega schön..Latein ist anspruchsvoller und eine Sprache ,die keiner spricht ,jedoch fällt es dir dann  leicht alle romanischen Sprachen zu lernen. Russisch ist eine sehr schwere Sprache und es gibt einige Klänge ,die für dich ungewohnt sein werden ,aber sprechen auch viele Leute und kann nützlich sein ,wenn du mal später einen Arbeitsplatz hast. Ich hatte Spanisch und Latein in der Schule ,Russisch ist meine Muttersprache. Wenn du sehr Sprachenbegabt bist ,dann rate ich dir russisch zu lernen. Ansonsten nimm Spanisch , es ist eine mega tolle Sprache und auch für Leute,die keine Sprachengenies sind einfacher zu lernen ,schon allein weil man sich die Vokabeln gut einprägt und die Grammatik ist einfach.

Antwort
von fitgirl01, 28

Russisch.
Russische Wurzeln. Interesse zur Sprache und Kultur. Habe mit russisch größeres Verständnis für slawische Sprachen.

Antwort
von djunglesnow, 72

Spanisch, da es zu den meist gesprochensten Sprachen gehört.

Latein braucht man mittlerweile nicht mehr unbedingt um Medizin zu studieren (falls du es in Erwägung ziehst). Außerdem spricht man es nicht und du kannst es sonst nirgends anwenden (es hilft dir evtl nur, wenn du zukünftig andere Sprachen wie Spanisch, Italienisch, Französisch... lernen willst)

Antwort
von MarioXXX, 77

1. Spanisch ist eine Weltsprache und es gibt keine Deklinationen wie im Latein oder im Russischen. 2. Dafür hat Russisch weniger Zeitformen und es gibt keine lästige Artikeln. 3. Latein ist eine tote Sprache.

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/spanish/index.html

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/russian/index.html

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/latin/index.html

http://www.chinanetz.info/die-schwierigste-sprache-der-welt/

Das Ziel ist unter anderem sich weitestgehend flüssig in der Sprache verständigen zu können, auf dem Niveau eines Muttersprachlers ist man mit diesem Aufwand noch nicht ganz, aber auf einem guten Weg.

    Chinesisch, Japanisch, Arabisch, Koreanisch: 88 Wochen (2200 Stunden)
    Russisch, Vietnamesisch, Finnisch, Ungarisch: 44 Wochen (1100 Stunden)
    Indonesisch, Malaysisch, Swahili: 36 Wochen (900 Stunden)
    Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch: 30 Wochen (750 Stunden)
    Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch : 23-24 Wochen (575-600 Stunden)
Kommentar von AndreyCuhlomin ,

Russisch ist genauso eine Weltsprache.

Kommentar von Philipp1602 ,

Latein ist eigentlich keine Tote Sprache, weil sich Italienisch, Spanisch, Französisch, etc. daraus entwickelt haben. Also kann es helfen erst Latein und dann Spanisch zu lernen.

Antwort
von Luna0492, 54

Latein, weil ich die Sprache sehr interessant finde. Außerdem würde ich gerne die alten Sprüche lesen können, die bei uns in der Innenstadt überall auf den Gebäuden stehen ;)

Antwort
von Knuspel, 74

Spanisch, da ich in Russisch neue Zeichen lernen müsste und ich Latein ziemlich langweilig finde - sicherlich nützlich, wenn man später einen Beruf ausüben möchte, in dem man es braucht, aber wenn nicht...
Daher habe ich mich für Spanisch und sehe dies immer noch als richtige Entscheidung an.

Antwort
von elenano, 31

Russisch wäre es definitiv nicht. Ein neues Alphabet zu lernen wäre mir zu aufwendig und so verbreitet ist russisch ja auch nicht.

Latein kann ich schon, also würde meine Wahl auf Spanisch fallen.

Wenn das hier eine Art Beratung für dich sein soll:

Willst du die Sprache mal sprechen (Urlaub oder Beruf), musst du Spanisch nehmen. Latein wirst du niemals sprechen können. Aber das und mein Interesse für die Antike haben mich dazu gebracht, Latein zu lernen.

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Latein, 49

Ich mag Latein, weil ich es total spannend finde, alte Texte zu enträtseln. Das ist, wenn man es kann, so ein bisschen wie Kreuzworträtsel. Und am Ende kann man dann verstehen, was ein Mensch vor 2000 Jahren gedacht oder gesagt hat. Das ist faszinierend.

Aber das fasziniert MICH. Auf dich muss das nicht zutreffen. Vielleicht / Sehr wahrscheinlich hast du andere Interessen. :)

=> Deswegen solltest du diese Entscheidung nicht von uns abhängig machen, sondern dich lieber mit Leuten unterhalten, die dich kennen. Sprich mit deinen Lehrern / Eltern / Freunden und nimm das, was du hier liest, nur als Impuls, aber nicht als Entscheidungskriterium. :) Wir kennen dich ja nicht.

LG
MCX

Kommentar von Barbdoc ,

Ein bißchen anspruchsvoller als Kreuzworträtsel ist das doch, aber das wolltest du ja sagen.

Antwort
von SiaFan77, 81

Spanisch, weil ich dann in Spanien Urlaub machen könnte und alles verstehen würde ^^

Antwort
von Gylfie02, 30

Spanisch (lerne es schon seit fast 3 Jahren) ist eine der Weltsprachen und ja.. russisch ist denk ich mir zu schwer, da die buchstaben anders aussehen und man die schrift noch dazu lernen muss und latein spricht man ja kaum noch so

Antwort
von VanessaaassenaV, 35

Latein!!! Latein, weil es sehr dem Rumänischen und Italienischen ähnelt, es eine interessante Sprache ist (wenn auch nicht mehr wirklich gesprochen), weil das Alte Rom interessant ist, generell die Römer. Die Spanische Aussprache mag ich nicht soo sehr und Russisch mag ich die Aussprache und Sprache einfach nicht, und Russland an sich auch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community