Frage von Gardemaedchen16, 76

Spagat/Dehnbarkeit NUR im Training oder bei Auftritten, woher kommt das ?

Also... Seit fast einem Jahr bin ich in einer Karnevalsgarde und da gehört halt sowas wie Spagat zum standard. Mein Problem ist es, das ich nur Spagat kann/dehnbar bin, wenn wir training oder einen Auftritt haben ... Denn ich habe mal versucht bei mir zuhause (oder draußen) in den Spagat zu rutschen, dort fehlte mir noch ein riesen Stück bis ganz unten, obwohl ich alles so gemacht hab, wie im training (gedehnt, aufgewärmt...). Da ich beim Training ganz in den Spagat komme, fand ich das schon komisch ... Auch komisch finde ich es, dass wenn ich (Ungefähr, kann man nicht genau sagen ) 3 mal Spagat in Training mache(und ganz runter komme), danach auch nicht mehr ganz runter komme ... 

Kann mir da bitte jemand weiterhelfen ? 

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tanzistleben, 31

Hallo Gardemädchen,

das kommt von dem Hormon Adrenalin, das der Körper vor Aufführungen ausschüttet. Es hilft gegen Lampenfieber und es ermöglicht Höchstleistungen. Das kann dir jeder Sportler und jeder Sänger, Schauspieler, Tänzer bestätigen. Plötzlich werden Dinge möglich, die man sonst nicht in dem Ausmaß schafft, wie man es gerne hätte. Außerdem ist das Adrenalin "schuld" daran, dass Sehnen, Bänder und Muskeln "weicher" werden und voilà, schon bist du im Spagat ganz unten. 

Da dir das Training scheinbar viel Spaß macht, dürfte auch dabei dein Hormonspiegel ansteigen und leistungssteigernd wirken. Wenn du dann müde wirst, sinkt das Adrenalin wieder ab und dementsprechend sinkt die Dehnbarkeit deiner Sehnen und Bänder. 

Du bist da zwar sicher ein etwas extremer "Fall", aber eine andere vernünftige Erklärung fällt mir dazu auch nicht ein.

Was noch sein könnte, wäre, dass du dich, wenn du zuhause trainieren willst, so unter Druck setzt, dass gar nichts mehr geht. Versuche einmal, zuhause eine Weile nur Dehnungsübungen zu machen, ohne den Spagat auch nur zu versuchen. Erhöhe den Schwierigkeitsgrad der Übungen immer mehr und "überliste" dich so selbst, dann wirst du eines Tages ganz selbstverständlich in den Spagat rutschen. Ab dann wirst du ihn - gut aufgewärmt! - immer und überall können. Setz' dich aber nicht unter Druck und gib auch kein Zeitlimit vor. Es wird klappen, aber wann genau, bestimmen Körper und Unterbewusstsein!

Liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Antwort
von Markusalem, 37

Bist du ganz sicher, dass du dich auch wirklich genauso intensiv aufgewärmt hast, wie im Training? Wenn du es draußen versucht hast, war es dort vielleicht auch was kälter als sonst in der Halle und evtl. ist auch der Boden weniger "rutschig"?

Wenn alle Rahmenbedingungen außer dem Ort gleich sind, sollte es eigentlich definitiv möglich sein, einen Spagat zu machen, wenn man ihn normalerweise kann ;)

Kommentar von Gardemaedchen16 ,

Ja ich bin mir sicher 😊 und ne mein Boden hier ist genauso rutschig wie in der Halle 😂 ich versteh es ja selbst nicht 😅

Kommentar von Markusalem ,

Mhm komisch dann würde ich es einfach noch ein paar Wochen ausprobieren und ansonsten vielleicht mal mit deiner Trainerin darüber sprechen, vielleicht fällt der was ein ;)

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Spagat & trainieren, 12

Hallo!

Mein Problem ist es, das ich nur Spagat kann/dehnbar bin, wenn wir training oder einen Auftritt haben

Da werden Botenstoffe wie Adrenalin und Endorphine frei und dann geht eben mehr als sonst. Ist auch bei andere Sportarten so, alles Gute.

Antwort
von zivandivan, 43

Klingt schon komisch! Der ansporn scheint zu hause nicht vorhanden zu sein. Besser als umgekehrt, es würde dir keiner glauben das du den spagat kannst ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community