Frage von JustinsJerryy, 28

Später Tierärztin werden?

Hey Leute :)
Also... Ich möchte später mal Tierärztin werden. Und ich wollte euch fragen, ob  man dafür unbedingt gut in Mathe sein muss? Ich bin nicht gerade gut in Mathe und ich mache mir sorgen, dass das vielleicht wichtig ist, um Tierärztin ist, oder spielt Mathe dafür keine große Rolle?

Antwort
von BloodDesert, 7

Huhu Du! ^^

Ich vermute mal, es kommt wirklich darauf an, was du an Mathe nicht allzu gut kannst. Im Veterinärmedizinstudium sollte man zwar seine Stärken in den Fächern Bio+Chemie haben, Englisch ist aber ebenso wichtig (Viele Texte werden in Englisch verfasst), ebenso wie Mathe und Physik. Welche Fachgebiete der Mathematik genau wichtig sind, bin ich mir nicht sicher, aber ich meine das im Studium nur ein bestimmter Fachanteil dran kommt. Ansonsten bräuchte man Mathe im Tierarztalltag zum Beispiel um zu Wissen in welchem Winkel Schrauben gesetzt werden müssen usw. 

Lateinkentnisse sind übrigens nicht mehr von Nöten, lateinische Fachbegriffe müssen aber trotzdem auswendig gelernt werden :)

Antwort
von Spacecowgirl, 10

Das hängt von deinem gesamt NC ab. Je besser, desto eher wirst du es studieren können. Meine Bekannte war 7 Jahre auf der Warteliste mit einem NC von 1,7. Ich denke 1,3 mindestens, da die Studienplätze heiß begehrt sind. Oder du probierst es im Ausland.

Antwort
von LadyHungry, 17

Um richtige Tierärztin zu werden musst du erst mal Medizin studieren. Da braucht man ja schon einen Abischnitt von 1,3 mindestens, dazu musst du in allen Fächern auf 1 stehen. Du kannst natürlich auch eine Ausbildung zur Tierarzthelferin machen, da solltest du vor allem gut in Bio und Chemie sein. Informier dich einfach mal über die Ausbildung.

Kommentar von BloodDesert ,

Ich möchte ja nicht beleidigend klingen, aber diese Antwort hat schon ziemlich viele falsche Informationen. 1. Man studiert Veterinärmedizin, wozu sollte man erstmal 5-6 Jahre Medizin für Menschen studieren um Tiere zu behandeln? Ebenso ist der Abischnitt von 1,3 KEIN muss. Es ist der Durchschnitt der Studenten, die Veterinärmedizin studieren. Je näher man an den gelangt, desto einfacher und schneller bekommt man einen Studiumsplatz. Übrigens ist ein Schnitt von 1,3 ebenso NICHT nur 1. 1,0 ist wohl eher der Schnitt, den du meinst. 

Kommentar von LadyHungry ,

1. Ich bin nun nicht allwissend, ich weiß aber dass man im mediziestudium auch in Richtigung Tiermedizin gehen kann 2. 1,3 Schnitt ist der niedrigste NC für Deutschland, das kommt aufs Bundesland an. In Niedersachsen zb braucht man 1,0 das stimmt. 3. Man kann auch in Ungarn Medizin studieren da braucht man nur einen schnitt von 3. 4. Um Tiere zu behandeln muss man nicht studieren, das habe ich auch nicht behauptet, deswegen ja die Ausbildung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten