Frage von Maaaxx, 27

Sozialstunden einfach nicht machen?

Ich soll 20 Stunden machen wegen einer nicht erlaubten Tonaufnahme eigentlich total lächerlich da ich ur dabei stand. Nun Ja egal Die Stunden sollen am 31 Okt fertig sein Ich finde A Keinen Platz und B sehe ich diese Bestrafung nicht ein ! Ich war jetzt auch noch eine Woche im Urlaub da Ferien sind. Eigentlich sind jetzt noch eine Woche Ferien in dieser ich eigentlich mich mal vergnügen wollte anstatt ständig an pflichten denken zu müssen. Doch die Frist drückt. Was passiert wenn ich die Stunden aus Gründen wie Urlaub/ Probleme mit der gesundheit aber bisher ohne Attest Wiederholtes Wort löschen kann ich aber jederzeit holen nicht gemacht habe. Ich soll die Stunden machen damit das Verfahren eingestellt wird will ich aber gar nicht da dieses Verfahren für mich so nicht rechtlich geendet ist es gibt eine CD mit der Aufnahme auf der ein Schulleiter mich anbrüllt und zugibt Kinder einsperren zu dürfen. ich sehe das als Vertuschung an und bin daher strikt gegen diese Einstellung Ich möchte das die Tonaufnahme gehört wird damit alle hören das er Schüler in den Klassenräumen einsperrt außerdem will ich nicht bestraft werden nur wie ich dabei stand. Das Verfahren soll wieder aufgerollt werden wenn ich die Stunden nicht mache und ich soll dann neu bestraft werden was soll noch als Strafe kommen Knast ? Das ist sooo lächerlich alles

Antwort
von BarbaraAndree, 18

Sorry, ich sehe jetzt erst, dass es einen richterlichen Beschluss gibt! Dann solltest du die Sozialstunden ableisten, sonst könnte härtere Strafe folgen.


Meines Erachtens kann eine Schulleitung  kein Urteil im Sinne eines richterlichen Urteils aussprechen!

Man müsste wissen, in welchem Bundesland du  zur Schule gehst. In den
jeweiligen Bundesländern gibt es ein Schulgesetz in diesem
Ordnungsmaßnahmen "als Strafen" verhängt werden können. In Ba-Wü ist das ganze in §90 SchulG geregelt.

Lehrer, Schulleiter und Klassenkonferenz haben mehrere Möglichkeiten solche Delikte zu ahnden. Es gilt der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit.

Kommentar von BarbaraAndree ,
Kommentar von Maaaxx ,

Die Stunden wurden nicht von der Schule verhängt es hat das Jugendgericht so bestimmt

Antwort
von fellyp, 11

Es gibt 2 Möglichkeiten: 

1) Mach die 20 Sozialstunden einfach, das sind drei Stunden am Tag und dann bist du in einer Woche fertig.

2) Hol dir nen Anwalt und gehe gegen das Urteil vor. Wenn du verlierst, wird es allerdings sehr teuer, weil du dann die Anwaltskosten selbst tragen musst.

Ich würde dir Möglichkeit 1 empfehlen, an 20 Sozialstunden ist noch niemand gestorben und viel Zeit verlierst du dadurch auch nicht, außerdem hast du danach keinen zusätzlichen Stress mehr.

Antwort
von Erenenenen, 27

Urteil ist Urteil. Bei Nichteinhaltung droht eine härtere Bestrafung oder (in extremen Fällen) Beugehaft. Glaub ich zumindest.

Welcher Jurastudent oder Anwalt korrigiert mich zuerst ?

Antwort
von SaVer79, 23

Es gibt also einen entsprechenden Beschluss des Gerichts? Dann ist das klar : wenn du die Sozialstunden nicht machst, dann geht das Verfahren weiter, und dann sieht alles so aus, als ob du verurteilt werden wirst....

Kommentar von Maaaxx ,

Ich wurde doch schon in der Hauptverhandlung zu diesen Stunden verurteilt die nicht gerechtfertigt sind

Kommentar von SaVer79 ,

Ich denke, dass Verfahren wird eingestellt, wenn du die Sozialstunden machst....entscheide dich mal! Was steht im Urteil?

Ist aber eigentlich auch egal, die Folgen für dich sind ähnlich! Im Endeffekt wirst du deine Strafe ableisten

Kommentar von Maaaxx ,

Ich war bei der Hauptverhandlung dort hat das Jugendgericht bestimmt das Verfahren einzustellen wenn die Stunden geleistet wurden. Wenn ich die Stunden nicht machen rollen sie das alles wieder auf es kommt nochmal zu einer Verhandlung

Kommentar von SaVer79 ,

Und dann wirst du verurteilt werden....Gibt dann vermutlich ein paar mehr Sozialstunden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten