Frage von auaauamehr, 40

Sozialschmrotzer?

Warum reden so viele von sog. Sozialschmarotzern aber fast niemand über Steuerhinterziehung?

lg

Antwort
von zonkie, 27

Weil man das eine sehr viel einfacher ausmachen kann als das andere würde ich vermuten.

Mit ersteren kannst du ein Rundumschlag machen und pauschal sagen alle die langfrisitg irgendeine Hilfe bekommen sind "Sozialschmarotzer"... bei der Zahl der Hilfeempfänger sind das dann gefülht sehr viele.

Steuerhinterzieher bekommst du kaum mit. Selten mal hast du ein Fall der öffentlich wird.

Böse könnte man auch noch sagen .. Steuerhinterzieher zahlen in aller Regel immernoch sehr viel Abgaben, Sozialhilfeempfänger bekommen einfach nur für nichts Geld... das klingt eben unfair... Wie gerechtfertigt so etwas ist wird der Einzelfall entscheiden

Kommentar von auaauamehr ,

Danke für die Antwort. Ich sehe das ganz ähnlich. Bin gespannt was noch für Antworten kommen.

lg

Antwort
von frischling15, 26

Wen meinst Du mit "so viele" ?

Um kompetente Antworten ohne populistischen  Einfluss zu erhalten , musst Du genauere Beweise vorbringen !

Kommentar von auaauamehr ,

Da hab ich mich nicht präziese genug ausgedrückt..mit so viele meinte ich das mir das sehr oft begegnet. Das ist nicht präzieser ich weiß...;)

Antwort
von Willwissen100, 21

Das kommt auf das Land drauf an.

In der Schweiz z.B. gibt es keine Steuerhinterziehung. Aber Sozialschmarotzer gibt es. Aber es gibt Steuerbetrug. Und der ist auch in der Schweiz völlig daneben.

In Deutschland hingegen, da gibt es Steuerhintrziehung. Und darüber wird durchaus gesprochen. Deutsche Bundesländer lassen sich sogar zu kriminellen Handlungen hinreissen, um Steuerhinterziehung aufzudeken.

Aber auch in Deutschland gibt es mehr Sozialschmarotzer als Steuerhinterzieher.

Sozialschmarotzer kosten übrigens mehrere Millionen € pro Jahr. Diese Gelder kann man mit Steuerhinterziehungs Delikten nicht wett machen.

Kommentar von auaauamehr ,

Ohne genauer geprüft zu haben sagt google aber was anderes.. dort wird von 1milliarde durch sozialbetrug und von 13milliarden durch steuerbetrug geschrieben..

Wie kommst du zu deiner Einschätzung?

lg

Kommentar von Willwissen100 ,

Sprichst Du jetzt von Steuerbetrug oder von Steuerhinterziehung?

Kommentar von auaauamehr ,

Puhh..

Zugegebenermaßen kenne ich den genauen Unterschied nicht..:) In den Artikeln, in denen es um Geld geht, welches im Zusammenhang mit Steuern, unberechtigter Weise, nicht an den Staat gezahlt wird fallen beide Begriffe immer wieder und für einen Laien wie mich sind sie analog. Mehr kann ich grade nicht dazu sagen um ehrlich zu sein aber ich werde mich mal bilden in der Richtung:)

lg

Kommentar von Willwissen100 ,

Steuerbetrug = Man vertuscht gezielt die Einnahmen in seinem Haushalt und umgeht so die Erfassung der Steuerpflichtigen teile. Dies ist ein riesiges Problem und kein Kavaliersdelikt.

Steuerhinterziehung = man vergisst oder vertuscht vor den Behörden einen Vermögenswert. Das ist in der Schweiz unproblematisch, denn diese Werte werden pauschal besteuert, direkt durch die Bank. Wer sein Vermögen angibt, erhält das Geld zurück. In Deutschland ist das problematischer, denn dort wird verdecktes Vermögen nicht besteuert. Ist aber insofern nicht so problematisch, wenn das Geld, als es ein Einkommen war, besteuert wurde.

Allerdings wird in Deutschland gerne Schwarzgeld (Steuerbetrug) im Ausland (Schweiz) gelagert. Dadurch verdeckt die Steuerhinterziehung den Steuerbetrug.

Das ist jetzt etwas juristisch, aber man macht einen Unterschied, zwischen den zwei Begriffen. Der eine Begriff ist aktives Betrügen, der andere Begriff ist das verstecken eines Vermögens vor dem Staat. Aber trotzdem hat man dazu die Einkommenssteuern bezahlt.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob in Deutschland überhaupt Vermögenssteuer anfällt. Ich meinte, das sei nur in der Schweiz der Fall. Das würde die Steuerhinterziehung in Deutschland wieder etwas unproblematischer machen.

Kommentar von auaauamehr ,

Vielen Dank, für diese ausführliche Erklärung:):)

Mich würde noch interessieren, wie Du nun den Schaden/die Kosten im Vergleich siehst. Du hattest ja, den Vergleich gebracht. Ich weiß, dass es nun wieder, auf die Begrifflichkeiten ankommt.. ich hoffe dass Du mich irgendwie verstehst.

lg

Kommentar von Willwissen100 ,

Ich finde beides problematisch.

Die Frage ist, was ist ein Sozialschmarotzer. Wenn es für 10'000 Arbeitssuchende nur 8'000 Stellen hat, dann ist das keine Schmarotzerei. Dann ist es schlicht unmöglich, eine Arbeit zu finden und nicht jeder hat das Kapital, um sich erfolgreich selbständig zu machen.

Wenn es aber nur die Sockelarbeitslosigkeit hat, dann ist jede Person, die längere Zeit arbeitslos ist, ein Schmarotzer. Gesundheitliche Ausnahmen ausgenommen.

Steuern zu betrügen ist völlig daneben. Es gehört sich, in einer demokratischen Gemeinschaft, dass jeder seinen Beitrag leistet. Wer mehr leisten kann, soll auch mehr leisten, sonst ist es keine Gemeinschaft sondern eine Anarchie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten