Frage von Joo10, 38

Sozialpädagogik oder Soziale Arbeit studieren, sinnvoll?

Ich gehe momentan auf eine Realschule in die 9. Klasse. Und jetz überlege ich was ich nach der Schule tun will. Also erst würde ich mein Fachabitur in dem Zweig Sozialwesen machen und danach Sozialpädagogik studieren. Jedoch hab ich gehört dass man ziemlich wenig verdient und dass der Beruf nicht wirklich geschätzt wird. Kennt sich jmd dort aus?

Antwort
von linda556, 22

Mein Bruder Studiert Sozialpädagogik.
Dass du Sozialpädagogik studierst, bedeutet nicht gleich, dass du Sozialarbeiter wirst. Es gibt weitaus mehr möglichkeiten.
Dementsprechend ist der verdienst auch unterschiedlich.
Mach allerdings das, was dir Spaß macht. 
Entweder du stehst jeden morgen unmotiviert auf und hast keine Lust auf deine Arbeit wo du dir aber 1-2 Urlaube im Jahr leisten kannst, oder du wachst jeden Morgen motiviert auf und freust dich auf deine Arbeit. Dafür kannst du dir vielleicht nicht immer was leisten. 
Du musst selber entscheiden, was für dich am besten ist.

Lg

Antwort
von Uebermeister, 26

nein, es geht

du verdienst weniger, als wenn du etwas "gutes" studierst, aber es ist durchaus ausreichend

und "gute" studiengänge sind auch erheblich anspruchsvoller

Antwort
von robi187, 15

das grosse geld kann man im sozialbereich nicht verdienen aber es gibt immer arbeit?

ich finde es einen schönen beruf wenn man sich abgrenzen kann?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten