Frage von anieva, 11

Sozialleistungen und Wohnungskündigung wegen Eigenbedarfs - welche Rechte habe ich?

Meine WG wurde wegen Eigenbedarfs gekündigt. Eine vergleichbare ist am Ort und Umgebung nicht zu finden, da die Mieten in den letzten Jahren deutlich gestiegen sind. Meine bisherige Miete ist seit Jahren unverändert geblieben. Ich empfange Hilfe zum Lebensunterhalt, also gibt es Grenzen in der Wohnungsgröße und in der Höhe der Miete. Was soll bzw. kann ich tun. Ich habe ja nur knapp 3 Monate Zeit. Wird das Amt denn auch notfalls eine größere und teurere Wohnung akzeptieren oder verliere ich jeden Anspruch auf Leistung?

Antwort
von MuttiSagt, 9

Nein, eine größere Wohnung wird nicht finanziert. Du musst dann entweder arbeiten gehen ( wäre doch mal eine Überlegung wert, oder?) oder weiter raus ziehen

Kommentar von anieva ,

Danke für den Rat. Mit 68 Jahren und schwerbeschädigt denke ich pausenlos daran, was ich noch tun könnte, um dem Staat Kosten zu ersparen.

Kommentar von MuttiSagt ,

Das Alter und das du schon in Rente bist, ging ja aus deiner Frage nicht hervor. Hellsehen können wir nicht. Und hier wimmelt es von Fragen von 17-25 jährigen, die fragen, wie sie mit ihren Harz 4 besser klarkommen. Deshalb lag meine Antwort nahe!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten