Frage von Loveschocolate, 29

Sozialisation nach G.H. Mead?

Ist "I" und "Me" das selbe wie "persönliche Identität" und "soziale Identität"? Im Internet und in einiger Literatur ist immer die Sprache von i und me und in einem anderen Buch wird von einer persönlichen Identität und sozialen Identität gesprochen. ist das dasselbe? Genauso wird auch einmal von "role-making" und "role-taking" gesprochen und außerdem von "play" und "game"./ Wo liegt da der Unterschied? (Ich muss das für Pädagogik wissen, weil ich eine Facharbeit schreibe und da im Moment nicht so ganz durchblicke, was was ist und am Montag abgeben muss und somit keine Chance mehr habe vorher noch groß nachzufragen, Google gibt auch nichts wirklich her) danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tini12, 24

Also ich hab da gerade erst eine Klausur drüber geschrieben, aber natürlich die Hälfte schon wieder vergessen. Aber ich guck mal, was ich noch so auf die Reihe kriege.

Also wir haben das I als persönlichen Teil der Identität und das ME als gesellschaftlichen Teil der Identität definiert. Also denke ich mal das ist das gleiche.

"Role making" und "Role taking" ist aber nicht das gleiche, wie "play" und "game". Role taking bedeutet, wie der Name schon sagt, Rollen einfach nur zu übernehmen. Das findet zwar im play und game statt, ist aber nicht das gleiche. Role making wäre die individuelle Ausgestaltung einer Rolle. Das findet glaube ich nur im game statt. Also es sind Bestandteile davon, aber zu play und game gehört noch mehr.

Antwort
von murksi1, 26

Findest du alles über Google: http://michael-kraus.info/ew/rollentheorien.shtml

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community