Frage von Whatdidyasay, 47

Soziales schwarzes Loch und kein entkommen?

Ich war damals nicht wirklich beliebt, habe sehr oft gefehlt und viele Leute enttäuscht + peinliche Sachen gemacht. Freunde haben mich auch verraten und ebenso ein paar meiner Geheimnisse. Wirklich "männlich" war ich damals auch nicht und mein Verhalten... peinlich.

Wenn ich heute die alten Facebook Verläufe lese, dann muss ich fast weinen.

Ich habe mich verändert. Ich bin ein komplett anderer Mensch geworden. Ich habe ein Business aufgebaut, an die 20 KG abgenommen und bin nicht mehr kindisch und "peinlich" drauf.

Jedoch entkomme ich nicht aus diesem Sozialen Funkloch. 8 Monate war ich selbstständig Zuhause vor dem Fachabi und habe nur gearbeitet. Hatte 0 Kontakt und auch zu Freunden keinen mehr.

Ich gestehe einem Mädchen, mit dem ich mich gut verstand meine Liebe, ging schief. Ich versuche Leute von früher zu kontaktieren (ein paar freuten sich, andere waren stark abweisend drauf). Kontakt ging trotzdem nach einigen Chats schleifen.

Ebenso die neue gute Freundin und einen guten Freund musste ich mir erarbeiten. Selbst da muss ICH immer investieren und es meldet sich nie jemand bei mir. Manche antworten sogar einfach irgendwann nicht.

Mit den Mädels hab ich es mir auch verscherzt... bin 17 und es lief noch nichts. Werde bald 18.

Hab ein Mädel von früher gefunden auf Facebook, sie hatte mal gefragt, ob ich sie noch kenne. Hab mich gemeldet, wir schrieben und irgendwann kam nichts mehr von ihr. Das ist 2 Tage her... und sie ist trotzdem manchmal Online.

Ich verstehe es nicht..

Antwort
von Metheme, 8

Hi! Es ist doch schonmal gut, dass du auf andere zugegangen bist und sie angesprochen hast (glaub mir, ich hätte mich das wahrscheinlich nie getraut). Ich kann dich verstehen, es ist einfach anstrengend sich die ganze Zeit um die Leute  bemühen zu müssen und man selbst hat das Gefühl, dass sie sich selbst null auf einen einlassen oder einen überhaupt eine Chance geben. Mir geht es im Moment ähnlich. Ich glaube, das Problem ist einfach, dass alle in der Schule schon eine vorgefertigte Meinung haben und auch nicht so wirklich eine Sinn darin sehen, neue Freundschaften zu schließen, wenn sie schon ihren Freundeskreis haben. Hm. Ich selbst bin auch zwiegespalten, ich weiß nicht, ob ich mich weiter anstrengen soll. Im Moment tendiere ich aber eher dazu, etwas zu entspannen und die Situation zu akzeptieren. Ich bin mir zu 100 % sicher, dass es sich nach der Schule ändern wird und glaub mir in einem vollkommen neuen Umfeld wirst du bestimmt Erfolg haben, indem du auf andere zugehst. Es ist eben gerade so. Vielleicht solltest du mal versuchen außerhalb der Schule neue Kontakte zu knüpfen oder mal ein fremdes Mädchen ansprechen. Na gut, das ist auch immer leichter gesagt als getan, aber wenn sich die Situation ergibt, nutze sie. 

Ich wünsche dir viel Glück und lass dich nicht von der Verschlossenheit der anderen runterziehen. :)

Antwort
von iichundsoundso, 4

Ich versteh nicht warum du so an dir zweifelst und dich an deinen negativen erfahrungen hängen lässt. Du hast wahrscheinlich die falschen kennengelernt und hast dich jetzt total verbogen nur um sich anzupassen. Kindisch und peinlich sein bedeutet nur dass man lebensfreude besitzt. Die hat man dir jz wahrscheinlich genommen. Lass die leute von früher los und streng dich nicht zu sehr an neue freunde zu finden. Erfreu dich ans leben und an alles was du bis jetzt erreicht hast. Sei einzigartig wie du bist und zieh neue bekanntschaften durch einfache lebensfreude. Der rest kommt von alleine.

Antwort
von 12345abc12345, 13

Mach dir keinen Kopf. Es wird irgendwann besser. Lass die alten Leute hinter dir, geh zur Uni, lern neue Leute kennen.
Da läufts dann besser:)

Kommentar von Whatdidyasay ,

Mache noch 3 Jahre jetzt ein Fachabi. Dauert bis zur Uni wohl... 

Kommentar von 12345abc12345 ,

Oder melde ich im Fitnessstudio oder einem Verein an. Lern da neue Leute kennen. Bei mir wars in der Schule ähnlich. Ich hab jetzt neue Freunde gefunden und meine alten vermisse ich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Bin eigentlich sogar froh die nicht mehr zu sehen.

Kommentar von 12345abc12345 ,

In der Schule hat ich immer den Eindruck man müsse sich irgendwie den anderen anpassen, aber an der Uni sind alle viel offener. Hört sich vielleicht blöd an, aber irgendwie ist das so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community