Sozialempfänger?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn  der Umzug gut begründet ist zum Beispiel damit du gesundheitlich besser  für ihn sorgen  kann und er beruflich weiter kommt ja . Aber auch so müsste es gehen der  harken ist nur das  ihr eure kompletten Einkünfte vorlegen müsst und er je nach eurem verdienst  weniger Geld  vom Amt bekommt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der mitwohnende Verwandte ALG II ("Hartz IV") vom Jobcenter bezieht, gilt SGB II § 9 Absatz 5. Dieser gesetzlichen Vermutung kann man aber einfach widersprechen, das reicht meist.

Wenn der mitwohnende Verwandte aber Grundsicherung vom Sozialamt bezieht, gilt SGB XII § 43 und / oder § 39 Vermutung der Bedarfsdeckung. Falls diese Vermutung greift, ist ihr nicht so einfach zu widersprechen.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das kann er.
Macht einen Untermietvertrag mit ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte ihr mit mit eurem Schwiegervater abstimmen, Aber meinen Segen habt ihr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung