Frage von anonymergehtsne, 27

Soziale Verbesserungen für Bürgerfamilien in den Goldenen Zwanzigern in Deutschland?

Was waren so soziale Verbesserungen für die Bürgerfamilien in den Goldenen Zwanzigern in Deutschland? Also wie sie früher gelebt haben und wie heut? was hat sich verbessert bzw. verschlechtert? Rieses Dankeschön für jede Antwort!
LG

Antwort
von andre123, 25

Der Grundstein für eine zumindest rudimentäre Sozialversorgung in Form  von staatlichen Leistungen wurde bereits im Kaiserreich gelegt.

In den 20er Jahren gab es darüberhinaus keine wesentliche Verbesserung . Der allgemeine wirtschaftliche (Schein-)aufschwung der 20er Jahre  brachte jedoch auch ein steigendes Wohlstandsniveau fürs Kleinbürgertum, Facharbeiter etc mit sich.  Dem Großbürgertum ging es übrigens vor dem 1 WK eher besser als in den 20ern     

Antwort
von voayager, 22

Bürgerfamilien haben soziale Verbesserungen garnicht nötig, daher entfallen sie auch für diese. Wer gut verdient, ist nicht auf Sozialleistungen angewiesen.

Daher wäre es besser gewesen, du hättest nach dem Proletariat gefragt, dass allerdings sehr auf soziale Verbesserungen angewiesen war und ist. Hast halt dir die falsche Klasse ausgesucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community