Frage von ayanaratz, 29

Soziale Probleme Magersucht?

Ich schreibe gerade eine Erörterung zum Thema Magersucht. meine Frage an euch ist, was können soziale Probleme für Magersüchtige sein?

Antwort
von Gina1230, 13

Magersüchtige nehmen i. d. R. nicht am gemeinsamen Essen teil. Das gemeinsame Essen dient jedoch nicht nur der Nahrungsaufnahme, sondern auch der Kommunikation und der sozialen Bindung.

Z. B. gehen sie nicht mit Freunden/Freundinnen nach der Schule ein Eis, eine Pommes oder einen Döner essen. Wenn sie zur Geburtstagfeier eingeladen werden, essen sie keinen Kuchen bzw. meiden später solche Ereignisse ganz um entsprechenden Fragen wie: "Schmeckt dir der Kuchen nicht..?"aus dem Weg zu gehen.

Irgendwann sind sie komplett in ihrer eigenen Welt gefangen und sie können an kaum noch etwas anderes denken, als an ihr Essverhalten. Anschließend sind sie auch so geschwächt, dass ihnen die Teilhabe am normalen sozialen Leben kaum noch möglich ist.

Kommentar von ayanaratz ,

Danke :)

Antwort
von Loveschocolate, 13

Ich spreche aus Erfahrung:

Viele Magersüchtige sind auch depressiv, gehen weniger raus, machen weniger mit Freunden, aus Angst, dort essen zu müssen.
Hassen sich selber so sehr, dass sie sich selbst verletzen usw.
Sehen sich selber als jemand Schlechtes, der nicht gemocht wird usw.
Angst spielt eine große Rolle: Angst vorm zunehmen, Angst vor Essen, Angst zum Essen gezwungen zu werden.
Angst, dass es andere merken und einen dafür verurteilen oder dumme Kommentare abgeben "Iss doch einfach was" usw.

Es geht vor allem bei Magersucht um Kontrolle. Viele wünschen sich, eben Kontrolle über ihr Gewicht zu haben, Stärke zu zeigen.

Kommentar von Loveschocolate ,

daraus entwickeln sich natürlich Probleme. gesunde Menschen "Lecker, Pommes". Magersüchtige: "Ih das Fett und die Kalorien. Wie kann man das nur essen? willst du noch fetter werden?". das sagen sie natürlich dann nicht zum Pommes-Essenden. somit wird auch viel einfach versteckt/überspielt. Teile der eigenen Gedanken und Persönlichkeit versteckt.

Kommentar von ayanaratz ,

Danke :)

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 12

Schon die dritte Frage dazu.
Lässt du dir deine komplette Arbeit von anderen schreiben?

soziale Probleme

  • Unverständnis
  • Ausgrenzung
  • Rückzug
Antwort
von moopel, 7

Ich habe durch die Magersucht eine komplette Sozialphobie entwickelt. Erst wollte ich nicht mehr in Diskos, Konzerte und Cos gehen, weil ich mich da angegafft gefühlt habe. Dann war die Stadt mit Shopping auch verboten für mich, weil ich auch da das Gefühl hatte, dass jeder mich anstarrte und über mich redete. Erst ging ich nur noch zur Beratung mit, später gar nicht mehr. Dann habe ich Ausreden für Geburtstage und Essen gehen gefunden, weil ich die Kalorien nicht wollte. Später dann für jedes Treffen, weil die Gefahr bestand, dass man spontan essen ging. Zudem wurde ich immer darauf angesprochen, dass ich zu dünn bin. Das fand ich nicht so.

Es ging so weit, dass ich nicht mehr regelmäßig in die Berufsschule gegangen bin, auch zur Arbeit nicht. Ich habe mich komplett isoliert und noch heute kann ich nicht auf Menschen zugehen und neue Freundschaften schließen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community