Frage von diesunddas1, 26

Soziale phobie oder unsichere ängstliche persönlichkeitsstörung?

Ich leide seit vielen jahren unterhalten immer wiederkehrende depressionen und lt.meiner ärztin an einer sozialen phobie. Ich bin extrem schüchtern, kann keine kontakte knüpfen oder aufbauen. Werde ich angesprochen bekomme ich kein wort raus, weiss nicht was ich sagen soll, leere im kopf,habe das gefühl nicht denken zu können. Herzrasen, zittern usw bekomme ich nur in gruppen. Soziale situation gehe ich generell aus dem weg, auch wenn sich keine symptome bemerkbar machen. Mittlerweile glaube ich aber das dies zu meiner persönlichkeit gehört, das ich einfach so bin. Das es vielleicht keine klassische krankheit, sondern eine fehlentwickelte persönlichkeit ist?!

Antwort
von Pielhatter, 11

habe so was in der art aber nicht so stark in der klasse bin ich meist alleine und schüchtern habe angst vor partys und wo viele menschen sind nennt sich demophobie bei mir liegt es dran ich wurde gemobbt 3 jahre und immer in gruppen wurde über mich geredet als ich dabei war sei dem bin ich meistens allein versuch mal den ursprung zu finden und versuch mal jemanden zu finden der gut zuhört und dich ernst nimmt dann wirst du sozialer aktiv das wird schon kopf hoch (:

Antwort
von FelinasDemons, 14

Ja,das kenne ich. Mir geht's auch so,hab eine soziale Phobie und Depression. Mir kommt's auch so vor,als ob ich genauso sein sollte und nicht anders. Als würde man nicht hierher gehören. Wie ein Alien oder so.
Andererseits kann ich mich mit dem Gedanken nicht zu 100% anfreunden, dass genau DAS meine Persönlichkeit sein soll... Das war doch nicht alles von mir:D

Das solltest du auch denken. Das es nicht sein kann,das du so bist. Bitte rede mit deiner Therapeutin über den Gedanken,sie ist ja da um dir zu helfen.

Alles Gute🍀Und du bist nicht allein mit dem Gefühl;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten