Frage von Honigbiene8888, 27

Soziale Faktoren bei Kündigung?

Hallo, Ich habe gelesen, dass das Gericht im Falle einer Kündigungsschutzklage auch die sozialen Komponenten des AN berücksichtigt. Angenommen der Kündigungsgrund ist verhaltensbedingt (Whistleblowing) und der AN ist im laufe der Klage schwanger geworden. In dem ausgeübten Beruf darf sie aber während der SS nicht arbeiten (berufsverbot). So wäre es für den AN ja unmöglich eine neue Anstellung zu finden. Der AN strebt übrigens eine Weiterbeschäftigung ab, keine Abfindung. Berücksichtigen Richter das auch, oder spielt das in dem Falle keine Rolle?

Antwort
von SiViHa72, 16

Sie wir also wegen bekanntgeben einer rechtlichen Unregelmäßigkeit gekündigt? ich mein, das ist Whistleblowing ja im Endeffekt.

Ich bin mir gar nicht sicher, ob die Kündigung da überhaupt korrekt ist, so schräg das auch klingt.

Kommentar von Honigbiene8888 ,

Das soll dann das Gericht entscheiden. Meines Wissens gibt es noch kein Gesetz, das Whistleblower schützt.

Meine Frage richtete sich erstmal nur in Bezug auf die SS.

Antwort
von Questi1, 13

Die haben dich gekündigt, weil du schwanger bist? War das vorher im Arbeitsvertrag so festgehalten?

Kommentar von Honigbiene8888 ,

Das hast du falsch verstanden.

Grund der Kündigung war whistleblowing. Die Schwangerschaft trat erst im Laufe der Klage ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten