Soziale Angst/Sozialphobie oder einfach nur Schüchtern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe ein sehr ähnliches Problem und das klingt nach einer Sozialphobie. Ich war schon immer auffällig schüchtern, aber mit 17 bin ich dann freiwillig zum Psychiater gegangen und wurde mit sozialer Angst diagnostiziert, obwohl ich keine körperlichen Symptome aufweise. Viele Leute können ihre sozialen Ängste mit der Zeit selbst überwinden, aber bei manchen wird es auch immer schlimmer. Du bist erst 13 und ich kann verstehen, dass du dich nicht allein zum Experten traust. Rede nochmal mit deiner Mutter, die muss das ja wohl ernst nehmen, wenn du ihr ein Problem anvertraust, das dich sehr beschäftigt. Wenn sie dir nicht glaubt, muss sie sich selbst über soziale Ängste informieren, aber es geht nicht, dass sie das Thema einfach ignoriert. Du kannst ihr auch sagen, dass sie mit dir zum Experten gehen soll, wenn sie dir nicht glaubt. Es hilft wahrscheinlich nicht, wenn ich dir das sage, aber du brauchst wirklich keine Angst davor zu haben zum Psychologen zu gehen. Es gibt mehr Leute als du denkst mit genau dem gleichen Problem wie du. Und Psychologen haben täglich mit solchen Menschen zu tun, die verstehen das und wissen auch, dass es Überwindung kostet sich Hilfe von Experten zu holen. Ich habe das ja schon hinter mir und es ist wirklich nicht schlimm. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deinem Alter haben das die meißten Kinder abgelegt, ist aber nichts ungewöhnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube du bist mit dir selbst unufrieden kann das sein :) ?

ansonsten würd ich die schuld auf die pubertät schieben hatte auch mal so ne phase mit 11

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?