Frage von Timfish, 35

Soziale Absicherung eines Unternehmens (KG)?

Hallo,

ich wirke in einem Vortrag zu Unternehmensgründung in Form einer KG mit. Als Stichpunkte wurden mir Soziale Absicherung und Steuerpflicht gegeben. Jetzt habe ich schon eine Weile im Internet gesucht jedoch finde ich immer nur das die Soziale Absicherung nur als Privatperson erfolgt. Aber das kann doch im Grunde genommen nicht sein oder? Und zur Steuerpflicht werde ich auch nicht ganz fündig..

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

Danke im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Scampivalenz, 30

Bei der Kommanditgesellschaft besteht für den Komplementär keine Versicherungspflicht. Der Kommanditist - vorausgesetzt, es besteht keine gesellschaftliche Beteiligung und er hat keinen maßgeblichen Einfluss auf die Firmenbelange - ist versicherungspflichtig.  

Mit Beginn der Selbstständigkeit besteht in der Rentenversicherung keine Pflichtmitgliedschaft mehr. 
Grundsätzlich ist es sinnvoll, fünf Jahre Pflichtbeiträge zu zahlen, damit ein Rentenanspruch wenigstens entsteht. Werden diese fünf Jahre nicht erfüllt, ist es in wenigen Fällen möglich, sich die Beiträge zurückerstatten zu lassen.

Zu beachten sind auch sämtliche andere Versicherungen wie z.B 

-Arbeitslosenversicherung

-Krankenversicherung

-Unfallvers.

-Berufshaftpflicht

Zum steuerlichen : 

Umsatzsteuer – Beim Verkauf von Produkten und Dienstleistungen müssen Sie grundsätzlich Umsatzsteuer verlangen und diese an das Finanzamt abführen. Sie erhalten aber auch die bezahlte Umsatzsteuer an Lieferanten vom Finanzamt zurück.

Gewerbesteuer – Die Höhe der Gewerbesteuer ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Sie wird berechnet aus dem Gewinn der KG. Je nach Hebesatz der jeweiligen Stadt müssen sie mal mehr, mal weniger Gewerbesteuer bezahlen. Die KG hat hier aber einen Freibetrag von 24.500 €. Das bedeutet dass Sie nur Gewinne über diesem Freibetrag versteuern müssen.

Einkommensteuer – Die Gewinne die an die Gesellschafter ausgezahlt werden, versteuern diese über die Einkommensteuer.

Falls es Verständnisfragen gibt, stehe ich gerne zur Verfügung.

Kommentar von Timfish ,

Sie sind meine Rettung. Ich danke Ihnen vielmals!

Kommentar von Scampivalenz ,

Kein Problem, gerne wieder.

Kommentar von Timfish ,

Eine Frage habe ich jedoch. 
Ich brauche den Gewerbesteuersatz von der Stadt Chemnitz.

Den hab ich auf folgender Seite gefunden - http://www.gewerbesteuer.de/gewerbesteuerhebesatz/chemnitz-1 . Jedoch Verstehe ich nicht wieder bei 450% liegen kann? Ich kann doch nicht das 4,5 fache meines Gewinns abgeben?!

Kommentar von Scampivalenz ,

Nein wir sind immerhin in Deutschland, da wäre es zu einfach einen prozentualen Anteil des Gewinns zu versteuern....

Zur genauen Berechnung gibt es eine sogenannte Gewerbesteuermesszahl, den Sinn jetzt zu erklären wäre irrelevant. Du kannst dir aber merken, dass dieser in ganz Deutschland 3,5% beträgt.

Es gibt ein Berechnungsschema welches wie folgt funktioniert: 

Mal angenommen 

Gewerbeertrag im Jahr 2015 sind 100.000,00 Euro

xGewerbesteuermesszahl 3,5%

=Gewerbesteuermessbetrag 3.500,00 Euro

xHebesatz 450% für Chemnitz

=Gewerbesteuer von 15.750,00Euro

wenn man weiß wie's geht eigentlich ganz einfach.

Bei Fragen einfach fragen.

Kommentar von Timfish ,

Ich danke Ihnen!

Antwort
von FranchisePORTAL, 19

Hallo Timfish,

ich bin mir ziemlich sicher, dass dir dieses Video "Was ist eine Kapitalgesellschaft" weiterhelfen kann :-)

Viel Erfolg bei deinem Vortrag!

Kommentar von Timfish ,

Ich brauche leider etwas zur Kommanditgesellschaft. Ich glaube dass ist nicht das selbe :)

Kommentar von FranchisePORTAL ,

Sorry! :-) Missverstanden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community