Frage von Stefanhw81, 82

Sozialbetrug Partnerschaft wurde als wg Partner angegeben?

Also mal ne Frage wenn ich mit meiner Lebenspartnerin in einer gemeinsamen Wohnung ziehe , und die Lebensgefährtin Hartz 4 bekommt und ich Arbeite und verdiene 1400 Netto . Und Sie nicht Angiebt das wir eine Partnerschaft haben (Eheänliches zusammen Leben)

mache ich mich Strafbar wenn das raus kommt?

(Sie bekommt die Hälfte der Miete Bezahlt und vollen Hartz 4 Satz.) Ich habe denn Antrag nicht gesehen und wusste nicht was die da angegeben hat.

Antwort
von wilees, 61

Meiner Meinung nach deckst Du hier wissentlich einen Sozialbetrug. Als allgemein bekannt kann vorausgesetzt werden, dass man nur Anspüche bei Bedürftigkeit hat. Also solltet Ihr dieses "Spielchen" schnellstens beenden.

Kommentar von Stefanhw81 ,

ich Decke nichts , ich habe dem Amt bereits mehrfach geschrieben das wir ein Eheänliche Partnerschaft haben/hatten und durch unsere Probleme zurzeit weiß ich das Sie selbst Ihren Anwalt gesagt hatte wir haben/hatten keine Partnerschaft und waren auch nie zusammen. wir haben 3 Jahre zusammen Gewohnt(gemeinsamen Mietvertrag unterschrieben ) wollten Kinder etc. waren sogar In einer Einrichtung Eltern Wunsch Zentrum.

Antwort
von Janitschka, 56

Solange Du da nichts unterschrieben hast, machst Du dich nicht strafbar.

Deine Lebensgefährtin hingeben allerdings schon...

Wenn das raus kommt, dann kann sie wohl nur auf Wohlwollen der Behörde hoffen. Dann muss sie evt. nur das zu unrecht gezahlte Geld / die erhaltenen Leistungen zurückzahlen. Im anderen Fall gibt es noch eine Strafanzeige hinzu...

Antwort
von Emmakili, 59

Nein, normal nicht, du hast ja nichts unterschrieben. Finde es sowieso quatsch...denn somit spart sich das Amt doch Geld weil sie keine eigene Wohnung braucht..finde es ne Unverschämtheit das dann dir anzurechnen..gehst arbeiten und sollst noch mehr als eh schon abtreten quasi..

Kommentar von biggie55 ,

Das Amt spart Geld??

...bezahlt zur Hälfte Heizung und Miete + ca. 400€ Taschengeld^^

Super Rechnung,wirklich.

Kommentar von Emmakili ,

JA! Denn logisch überlegt könnte, damit ihm nichts angerechnet wird, die Freundin "ausziehen", ne eigene Wohnung nehmen-das wäre eine ganze Miete inkl.Taschengeld..das machen leider viele so..ich selbst fände es nicht richtig wenn mein Freund hartz4 bekommen würde und es mir angerechnet wird nur weil ich mit ihm zusammen wohne..da würd er bei mir schnell fliegen..abgesehen davon versteh ich kaum jemanden der überhaupt hartz4 bekommt..da man zuvor erstmal alg1 bekommt sollte man wirklich in diese Lage kommen..und ganz ehrlich..es dauert kein Jahr bis man neue Arbeit hat wenn man will..ich war noch nie arbeitslos(das kann mir auch passieren, jedem, klar!) und hartz4 ebenso wenig..bin kein Befürworter..glaub du hast da was falsch verstanden...

Antwort
von biggie55, 55

Ich würde es an deiner Stelle angeben,denn wenn es auffliegt wird dir niemand glauben,dass du nichts wusstest.

Und damit machst du dich mindestens der Mitwisserschaft schuldig.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community