Frage von BlackedHomer, 59

Sozialabgaben nachträglich zurückfordern?

Hi,

Ich habe letzten Monat das erste mal einen Ferienjob gemacht. Diesen habe ich bei Daimler ausgeübt. Als ich meine Lohnabrechnung bekommen habe, habe ich mir erst nichts bei den abgezogen Steuern gedacht, da ich dachte ich kann diese am Ende des Jahres wieder zurückfordern. Allerdings wurde mir heute gesagt, dass ich die Sozialabgaben nicht zurückbekomme. Ich habe dann ein wenig gegoogled und herausgefunden dass ich Als Schüler mit einer Ferienbeschäftigung unter 3 Monaten sowieso keine Sozialabgaben zahlen hätte müssen. Nun würde ich morgen bei der Tel. nummer auf der lohnabrechnung anrufen, allerdings würde ich vorher gerne wissen ob ich überhaupt eine chance habe das geld wieder zu sehen und auch was ich am telefon sagen muss damit überhaupt irgendetwas in gang gesetzt wird. Weil rechtlich gesehen dürften sie mir die zahlungen ja garnicht abziehen. Eine bescheinigung, dass ich in der schule bin hat Daimler ja auch von mir bekommen.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 28

War denn deine Beschäftigung von vorne herein als "kurzfristige Beschäftigung" angelegt?

Antwort
von eulig, 35

wie hoch war denn dein Bruttolohn?

war der Ferienjob von vorneherein auf einen Monat befristet?

wurdest du für den Ferienjob vom Arbeitgeber bei deiner Krankenkasse angemeldet oder bist du weiterhin familienversichert gewesen?

wohin sind die Abgaben zur Sozialversicherung gegangen? Krankenkasse oder Bundesknappschaft?

welche Sozialabgaben wurden abgezogen? Krankenversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Pflegeversicherung?

Kommentar von BlackedHomer ,

2412 Brutto

1578 Netto

Ferienjob war von vorneherein auf 6 Wochen befristet (vom 1.8.- 9.9.)

Weiß ich nicht genau, allerdings habe ich beim Personalfragebogen angegeben, dass ich familienversichert bin.

an die Krankenversicherung.

Es wurden
Krankenversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Pflegeversicherung abgezogen.

Kommentar von eulig ,

dann solltest du auf jeden Fall mit der Personalabteilung sprechen. kurzfristige Beschäftigungen sind sozialversicherungfrei. genaueres findest du hier: https://www.haufe.de/personal/entgelt/versicherungsfreie-beschaeftigung-schueler...

Antwort
von agentharibo, 19

Es gibt eine klare Regelung für Schüler und Studenten und die schon mind.  seit den 80er Jahren.

Da Schüler und Studenten meist noch familienversichert sind, werden keine Beiträge zu den Sozialversicherungskassen (KV, RV, AV u. PV) fällig.

Das gilt für Tätigkeiten bis 2 Monate am Stück oder 40 Tage im Kalenderjahr.

Hier hat der Mitarbeiter im Personalbüro offensichtlich einen Fehler gemacht.

Die rechtliche Information bekommst du auch bei deiner Krankenkasse.


Antwort
von noname68, 24

anrufen hat meistens nicht viel erfolg. mache deine forderung auf eine korrektur-abrechnung schriftlich (einschreiben) und mit fristsetzung bei daimler geltend. wenn die nicht reagieren, musst du das mit einer klage beim arbeitsgericht durchsetzen. aber da hat wohl eher eine tante imlohnbüro geschlafen.

wichtig ist aber auch, was vorher für diesen job vereinbart wurde. hast du einen schriftlichen vertrag? was steht drin?

sozi-freiheit ist eine kann- keine muss-bestimmung.

Kommentar von BlackedHomer ,

Habe gerade den vertrag nochmal durchgelesen, hier wird nichts erwähnt in sachen steuern, lediglich was meine monatliche Vergütung ist. im Vertrag ist ausgemacht, dass ich vom 01.08-9.9. arbeite.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community