Frage von LukasReiner, 34

Sozial Phobie... was soll ich machen?

Hei ich hab das Problem dass in meinem Dorf wo ich lebe nur negatives von Bedeutung ist. Dadurch dass sich jeder kennt gehen negative Sachen schnell die Runde. Auch unter meinen Freunden wird nur über Krankheit usw geredet. Erst jetzt hatte ne 19 jährige einen Schlaganfall warum auch immer und die Stimmung ist so ernst. Jeder redet nurmehr darüber usw. Das ist nur ein Beispiel. Das einzige was ich jeden Tag zu hören bekomme sind solche Dinge. Irgenwie habe ich das Gefühl die Erwachsenen und auch jugendlichen finden keine anderen Themen worüber sie reden können. Ich möchte das nich immer zu hören bekommen den dadurch sind meine Gedanken auch nur in diesen Sachen obwohl ich das nicht mal will. Ich will über positives, freudiges reden und nicht über schlimmes usw. Dadurch dass es mich so sehr stört, stresst und nervt wenn über solche Sachen geredet wird habe ich mir langsam Hypochondrie angewöhnt. Und dadurch um mich selber zu schützen gehe ich immer weniger raus oder habe immer weniger Lust mit Menschen was zu machen. Mir ist einfach aufgefallen dass es mir sehr sehr viel besser geht wenn ich alleine bin. Sehr viel besser. Keine Gedanken ins negative mache nur was mir gefällt usw. Es tut mir gut aber tdm ist es nicht das was ich will. Ich will mit Menschen abhängen, reden diskutieren. Aber so kann ich es nicht. Was soll ich tun?

Antwort
von liayn, 12

Ich kann dich gut verstehen. Ich selber bin auch gerne für mich und habe mich immer versteckt. Ich hasse es auch über solche dinge zu reden, ich leide dann immer mit den anderen mit und finde es wäre doch schön mal über die schönen Dinge im Leben zu reden. Was einem Freude mache auch wenn es nur etwas einfach es ist. Naja ich verstecke mich langsam nicht mehr aber ich finde ausreden dass ich alleine Mittagessen kann und gehe dann imer irgendwo in die Natur wo sonst nie jemand ist. Glaub mir gej nach draussen sei dort für dich alleine und hör einfach nur den Geräuschen der Bäume zu oder den Vögeln. Es liegt sehr viel Kraft in der Ruhe und an solchen Orten, das musse ich zuerst herausfinden und es hat sich gelohnt. Alles gute

Kommentar von LukasReiner ,

vielen dank ich werde es probieren!

Antwort
von Madamun, 5

Naja eine akute Lösung gibt es da weniger außer dem angesprochenen raus gehen und selber heitere Themen aufbringen und die Leute auch spüren lassen, dass dir die Schwarzmalerthemen nicht passen.

Irgendwann wenn es geht wegziehen ist eine Idee, wenn das für dich in Frage kommt.

Bis dahin, auch wenn das nicht rausgehen ist. Hey, du hast Internet, das ist voller Mensch, sich sehen ist dann meist nicht oder zunächst nicht möglich, aber in chats Foren, Skype, Facebook, hast du endloses Potential Menschen zu finden die deine Interessen teilen, sich mit dir austauschen diskutieren und was auch immer machen können.

In unserer Zeit heiß die Menschen in deiner direkten Umgebung nicht ertragen können, nichmehr allein sein müssen (Ich habe mich bsw. in meiner Kindheit in Bücher geflüchtet bis ich meinen ersten PC hatte.

Und vieleicht findest du ja jemanden für den du da raus und weggehen willst

Ich wünsche dir daher, wenn du bei dir draußen momentan nichts hast. Du von drinnen draußen für die Zwischenzeit etwas findest

Gruß

Madamun

Antwort
von TheTrueSherlock, 23

Wirklich Sozialphobie ist das nicht. Geh raus und fang selbst an über freudige Themen zu reden. Freunde dich mit Personen an, die genauso wie du denken. Notfalls mit welchen aus einem anderen Dorf. Auf deine Schule werden ja wohl nicht alle aus deinem Dorf kommen und sicherlich nicht alle reden nur über negatives.

Kommentar von LukasReiner ,

Leider Arbeite ich schon und das im Büro wo ich keine Leute treffe. Naja auch so sehr ich es probiere über positives zu reden irgendwann fängt immer einer dann wieder mit dem Themenwechsel an.

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Aber nicht all deine Arbeitskollegen sind doch nicht so. Triff dich mal mit anderen. Geh zum Beispiel zu einem Verein und lerne andere Personen kennen. Du kannst mir nicht weiß machen, dass alle nur über negatives reden!

Antwort
von Masuya, 8

Hallo Lukas Reiner, 

http://www.icd-code.de/icd/code/F40.01.html hier ist ein Link zu einer Seite, die psychische Störungen genau formuliert und wonach Ärzte/Psychologen auch arbeiten. 

Demnach leidest du nicht unter einer Sozialen Phobie. Du magst die Leute um dich herum einfach nur nicht, weil sie über Dinge sprechen, die dich nicht interessieren. Da ist es klar, dass es dir alleine besser geht. 

Auf dem Dorf ist es natürlich schwierig neue Leute kennen zu lernen.. aber eventuell musst du wohl jetzt mehr Zeit investieren, um Leute aus anderen Dörfern und Städten kennen zu lernen ^^

Antwort
von Ree83, 15

Zieh in eine Großstadt sobald du kannst, da ist es anonym...aber ob das besser ist musst du entscheiden.

Kommentar von LukasReiner ,

Das ist schonmal eine gute Idee. Daran habe ich noch nicht gedacht. Danke.

Kommentar von Ree83 ,

Wenn das für dich passt, mach es.
Ich habe in diversen Städten gelebt und wohne nun zwar ein wenig ausserhalb, aber bin in 10 Minuten in der Mitte, für mich perfekt. Finde deine "Mitte" :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten