Frage von xkathrinx, 160

Sowas wie Vergewaltigung?

Ich hatte früher mit 14-16 Jahren einen Freund. Einen der eher von den meisten nicht gemocht wurde... Er war schnell aggressiv und die meisten fanden ihn lächerlich. Er war Italiener und er sagte auch mal dass seine Mutter von seinem Vater geschlagen wurde... Naja egal. Er war ziemlich herrisch. Er war 5 Jahre älter als ich. Er wollte z.b. Nicht soweit ich mich noch erinnern kann dass ich nach der Schule nix mehr unternehme und ich durfte eigl nicht mehr so viel machen. Er war mein erster Freund ich wusste es leider nicht besser. Dann ist mir schnell aufgefallen dass er sehr aggressiv werden kann. Und ich nicht soviel zu sagen hatte. Er hat mir oft wochenlang keinen Kuss gegeben und war nicht sehr liebevoll. Und dann ging das mit dem sex los und ich kann mich leider kaum noch erinnern. Aber ich hatte Angst vor ihm also hat ich immer sex mit ihm wenn er wollte. Sogar Schnell im Bad wenn seine Freunde da waren und danach ist er gegangen sofor danach wieder zu seinen Freunden. Ich kam mir halt vor wie sei Spielzeug. Jedenfalls hat er immer nur kurz meinen Arm berührt was er so nie Tat und ich wusSte jetzt muss ich wieder. Ich hab mich nie dagegen gewehrt aber ich hab oft währenddessen geweint und das wusste er auch aber er hatte trotzdem sex mit mir ... Er sagte auch mal dass er mir so eine rein hauen wird wenn ich nicht aufhöre zu weinen. Er hat mich quasi benutzt... Und das zeimlich oft! Es sind noch sehr viele Dinge passiert die ich jetzt nicht alle erläutern kann... An das meiste kann ich mich aber auch nicht mehr erinnern ich habe die Zeit irgendwie aus meinem Gedächtnis gestrichen! Es Is zwar keine Vergewaltigung aber ich leide heute noch daran und es Is 13jahre jetzt her. Ich hatte noch nie einen orgasmus beim sex oder überhaupt bei einem Mann. Und auch jetzt denk ich immer sex ist einfach ein gefallen für den Mann. Ich meine immer ich muss wenn mein Freund da ist ich muss sein Bedürfnis nach sex befriedigen weil er mich sonst nicht mag. Ich habe kein Gefühl dafür ob ich sex will oder nicht ...

Antwort
von CelestialPilot, 32

Hallo xkathrinx,

was Du vorträgst, ist oft genug zu hören und zu beobachten - und die Dunkelziffer ist vielleicht noch enorm höher.

Die Situation damals hat Dich in meinen Augen geprägt. Jetzt ist es meiner Meinung nach ganz wichtig, dass Du mit Deinem Freund über all das immer reden kannst, er Dich immer versteht, er vor allem zu Dir liebevoll und ehrlich ist.

Ein Urvertrauen in ihn als einen Menschen, der Dir sehr nahe kommen darf, und in den Du Dich fallen lassen kannst, muss hergestellt werden. Vielleicht wird dieser Prozess noch einfacher, wenn Du auch professionelle Hilfe in Anspruch nehmen kannst und magst.

Besteht denn bei Deinem Freund ein Bedürfnis (im Sinne eines Verlangens) nach Sex? Natürlich darfst Du ihm etwas von Dir schenken - aber das geht alleine von Dir aus. Umgekehrt lass Dich von ihm beschenken. Aber er muss auch vorsichtig sein, dass bei Dir nicht der Eindruck entsteht, Du würdest benutzt.

Probiert, ganz natürlich zueinander zu sein. Albert viel miteinander herum - ohne dass es schnell zu explizit werden muss. Sprecht dabei offen und ehrlich über alle Gefühle - die wundervollen wie die weniger guten.

Viele liebe Grüße und Euch viel Liebe und Sonnenschein,
CelestialPilot

Antwort
von Marco2016, 30

Das tut mir sehr leid für dich!
Denn Sex kann was sehr schönes sein, sofern beide es genießen können...

Vielleicht fällt es dir schwer zu verstehen, aber solange du deinem Freund nur einen "Gefallen" tust, wirst du leiden.
Ich glaube fest daran, dass man seine Gefühle zurückerobern kann.
Das bedeutet aber auch die Wurzel der Misere zu erkennen und zu bearbeiten.
Es ist schon mal ein guter Anfang, dass du dich hier öffnest und den Sinn verstehen willst. :-)
Also direkt gesagt, wenn du keine Lust auf Sex hast, sag es deinem Freund und wenn er dich liebt wird es respektieren!

Kommentar von xkathrinx ,

Er respektiert das auch... Aber ich habe dann ein schlechtes Gewissen weil ich ja weiß dass er öfter wollen würde usw. Ich hab dann immer den Druck im Hinterkopf dass ich ihn glücklich machen muss und dass ich das machen muss. Ich weis ja auch nicht

Kommentar von Marco2016 ,

Das sind deine Erfahrungswerte. Dein neuer Freund hat im Grunde genommen, nichts mit deinem Ex zu tun. Wenn er deine Ablehnung respektiert, ist das super für dich. Mach dich frei davon, dass Sex ein Muss ist! Dein Freund soll sich ins Bett legen wenn er Lust hat und es sich selber mal machen, es ist nicht deine Aufgabe ihn so oft das zu geben, was er will. Werde in der Hinsicht eine eigenständige und selbstbewusste Frau... :-)

Kommentar von xkathrinx ,

Okay. Dankeschön. Aber leichter gesagt als getan

Kommentar von Marco2016 ,

Klar, als Außenstehender ist es immer leichter. ;-) Wünsch dir alles Gute! :-)

Antwort
von malour, 35

Er hat dich Quasi aus und benutzt. Einfach egoistisch und ekelhaft. Du hast aber ein Recht darauf glücklich zu sein, dazu gehört auch eine intakte, intime Beziehung wo beide Bedürfnise haben dürfen. Ich würde dir dringend empfehlen, dir Hilfe zu holen und das aufzuarbeiten. Räum auf mit diesen Kapitel, doch allein wirst du das nicht schaffen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community