Frage von Tobi0812, 29

"Sound Blaster Z" oder "Sound Blaster Audigy 2"?

Ich habe derzeit den "Sound Blaster Z" bei mir drinnen.

Vor ein paar Monaten war mein Soundchip auf dem Mainboard kaputt, weshalb ich eine Soundkarte benötigte (oder neues Mainboard, das wollte ich allerdings nicht). Mein Vater kaufte mir eine €7 Billig-Karte, die man eigentlich in die Tonne werfen konnte. Deshalb habe ich mir die "Sound Blaster Z"-Soundkarte gekauft.

Davon weiß mein Vater nichts. Deshalb hat er mir die "Sound Blaster Audigy 2" geholt.

Ich überlege, die Jetzige auszubauen und die Neue einzubauen, da sie beispielsweise auch über PCI läuft und nicht, wie die Sound Blaster Z-Soundkarte, über PCIe.

Deshalb: Welche ist objektiv besser?

Und dass die Sound Blaster Z-Soundkarte nur 5.1 hat und die Audigy 2 7.1 (Soweit ich weiß) kommt es mir nicht an. Möchte kein Surround-Sound.

Danke schon mal im Voraus!

MfG, Tobias

Antwort
von Denni173, 24

Nun die Unterschiede sind da marginal, es sei denn Du machst was im Profesionellen Musikbereich. Die Unterschiede im Klang wirst Du nicht merken. Selbst Onboard Lösungen sind nicht wesentlich schlechter. Wenn Du ein paar anständige Boxen hast dann kann nix schiefgehen. Der Vorteil ist eben der PCI-E Anschluss, der entlastet die CPU.

Kommentar von Tobi0812 ,

Ich habe hochwertige 2.1 Boxen, mit denen ich einen deutlichen Unterschied zwischen OnBoad und Soundkarte höre.

Mehr oder weniger bin ich im professionellen Musikbereich tätig als Privatperson. Ich mache mit beispielsweise eigene Beats mit "FL Studio" und brauche sowohl hochwertige Soundkarte, Over-Ear Kopfhörer als auch Boxen. Wie gesagt, ich stehe vor der Entscheidung: Sound Blaster Z oder Audigy 2?

Entlastet der PCI-Slot etwa nicht die CPU, sondern nur PCIe? Wie groß ist denn die Auslastung über PCI? Ich denke, eher minimal. Also macht es einen Unterschied?

Kommentar von Denni173 ,

Nicht einen so großen Unterschied aber der Datenurchsatz ist eben höher als bei PCI. Nun ja als Musiker kann ich natürlich verstehen das Dein Ohr anders geschult ist als bei einem gweöhnlichen Durchnittszocker :) .

Ich habe vor gar nicht langer Zeit einen Artikel in der PC Games Hardware Extreme einen Bericht über Sounkarten gelesen in dem es um die Soundblaster, Roland, Yamaha und eben Onboard- Soundkarten ging. Alles sind im Labor auf Herz und Nieren geprüft worden und die Unterschiede waren eben nicht so groß wie erhofft.

Rein in der Funktionalität gab es die grössten Unterschiede aber Klanglich lagen bspw. die  Soundblaster Karten alle dicht bei einander so das der Preisliche Unterschied nicht gerechtfertigt war. (Auch die Redaktion ist der Meinung das die Unterschiede mit bloßen Ohren nicht herauszuhören sind!) Ich denke das beide nicht unbedingt den Studioansprüchen entsprechen, also ist es egal welche von beiden du einsetzt. Die die halt die meiste Funktionalität bietet sollte es sein.

Ich hatte ebenfalls eine externe Soundblaster Karte verbaut und jetzt lediglich eine 7.1 Onboardkarte und ich höre da überhaupt keinen Qualitätsunterschied deshalb bin ich dabei geblieben und habe zudem einen Slot gespart den ich anderweitig nutze. Aber ich nutze auch nicht die Midi Schnittstelle bsw. nur sehr selten und wenn dann spielt die Qualität für mich keine untergeordnete Rolle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community