Sorgt die erste Impfung bei Welpen schon für schutz?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

nein, die Grundimmunisierung bietet keinen ausreichenden Schutz. 

Der volle Impfschutz ist erst 2-3 Wochen nach der 2ten Impfung (in der 12ten Woche fällig) gegeben. Bis dahin ist die Ansteckungsgefahr eines Welpen sehr hoch!

einen Welpen gar nicht zu impfen ist äußerst verantwortungslos!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die Staupe wieder auf dem Vormarsch ist, währe es unverantwortlich, den Hund nicht zu impfen !

Und falls Dich das Geld reut, solltest Du keinen Hund halten.

Die erste kombinierte Impfung erfolgt mit 8 Wochen und die 2. Impfung 3-4 Wochen später.

Und erst dann ist Dein Welpe geschützt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
16.07.2016, 10:33

Oder nur mit 16 Wochen und fertig. Aber den meisten dauert es zu lange bis zur 16 Woche zu warte, also Impft man 8 und 12 - sollte aber 8 und 16 Impfen - dann hält die Impfung ein Leben lang.

http://www.agtiere.de/index.php?id=240

0

Hallo.

Wenn die Mutter regelmäßig geimpft ist, ist der Welpe bis zur 8ten-10ten Lebenswoche durch die Antikörper, die er mit der Muttermilch aufgenommen hat, geschützt.

Deshalb wird die erste Impfung meist mit der 8ten Lebenswoche gegeben. Normalerweise braucht der Körper ca. 21 Tage um einen ausreichenden Antikörperspiegel aufzubauen. Da bei den Welpen das Immunsystem aber häufig noch nicht vollständig auf die Impfung reagieren kann, ist der offizielle Rat, nicht nur 12ten Woche sondern auch nochmal mit der 16ten Woche die Nachimpfung durchzuführen. Dann sollten wirklich für 1 Jahr genügend Antikörper gebildet und damit der Hund geschützt sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
15.07.2016, 16:11

Nicht nur für ein Jahr, sondern Lebenslang sind sie dann für S H P geschützt. Nur Zwingerhusten, Leptospirose und ein paar andere müssen regelmäßig nachgeimpft werden sind aber meiner Meinung nach Sinnlos überhaupt zu impfen.

Tollwut geht alle 3 Jahre, wobei die Antikörper auch nach 6 Jahren noch nachgewiesen werden.

0
Kommentar von xttenere
16.07.2016, 11:55

genau dieses von Dir empfohlene Impfsystem wurde mir auch von meinem TA empfohlen. Allerdings nicht mit Nobivac...da der Vorgänger meines jetzt 22 Monate alten Hundes eine starke Impfreaktion zeigte. alle meine Hunde werden seit dann mit Virbac geimpft. ( Lepto...Paro...Staupe...Zwingerhusten...Hepatitis.. 

0

die grundimmunisierung beim hund ist erst nach der 2. impfung ab der 12. woche abgeschlossen.

davor sollte der hund noch keine hundekontakt haben -bzw. nur mit solchen, wo du 100% sicher bist, dass die hunde gesund sind.

es ist straeflich leichtsinnig einen hund nicht zu impfen. parvo ist toedlich und leider oft noch oft anzutreffen etc.

mit so einem kleine welpen reist man auch noch nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung