Frage von Treytrey, 42

Sorge nach Weisheitszahn OP, ist die Wunde faul?

Hallo, Am Freitag wurde oben rechts mein Weisheitszahn entfernt. Der Zahn war schon halb draußen, sodass mein Zahnarzt ihn "nur" ziehen musste. Er ist aber seitlich also parallel zu meiner Wange gewachsen und nicht normal nach unten raus. Der Zahnarzt hat nach dem Ziehen nichts genäht, die Wunde/ das Loch jedoch mit 3 kleinen weißen Kügelchen gestopft. Schmerzen etc. waren erträglich und angeschwollen ist bis heute auch nichts. Seit Samstag habe ich aber nur in der wundregion einen ekligen Geschmack/ Geruch. Irgendwie faul. Montag war ich dann beim Arzt und der meinte,dass alles ok ausschaut und dass die Kügelchen sich selbst zersetzen. Aber dieser faule Geschmack/ Geruch geht nicht weg und ich hab ein ungutes Gefühl, dass es an den Kügelchen liegen kann und die sich doch nicht auflösen. Was passiert denn Dann? Hab vorhin nochmal angerufen und die Sekretärin die auch eine Zahnarzthelferin ist hat gemeint das wäre normal. Aber ich bin noch nicht beruhigt, weil ich hier im Internet so viel darüber lese. Ich bitte um euren Rat. Danke im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kreidler51, 42

Ja dass ist normal, weil die Wunde von unter durch neues Gewebe aufgefüllt wird und dass abgestorbene aus der Wunde schiebt. Nehme ein verdünntes Mundwasser und spühle es 2 mal am Tag, damit kannst du den Geruch mindern.

Antwort
von iCansu, 33

Bei mir war es auch so. Keine Sorge der Geruch und komische Geschmack kommt vom getrockneten Blut :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community