Frage von Carol2605, 75

Sony Alpha 7S/7SII oder Canon 5d Mark III für Konzert-/Low-Light Fotografie?

Hi @ all,

bin gerade am überlegen welchen Kamerabody ich mir als nächstes anschaffe.

Ich shoote hauptsächlich Musikveranstaltungen in kleineren, dunklen Räumen, aber auch das ein oder andere Festival könnte mal drin sein.

Zur Zeit bin ich noch mit der Eos 600D unterwegs, die aber bei dunklen Gegenheiten ganz klar versagt.

Meine derzeiten Objektive: Canon 1.4, 50mm, Tamron 2.8, 24-70mm, zukünftig evtl noch ein Weitwinkel (steht aber erstmal nicht zur Debatte).

Die Sony ist halt technisch betrachtet weiter vorne (finde ich), was Technologie anbelangt etc. Darüber hinaus hat die nur 12MP wodurch die gerade in Low-Light Situationen richtig mächtig ist. Gerade für meine Verhältnisse eigentlich ideal.

Die 5DMark III von Canon jedoch ist eine der meist benutzten Bodys bei Festivals und Konzerten, neben den Referenzmodellen von Nikon. Ich sehe auch sehr selten Fotographen, die mit ner Sony Kamera da rum laufen.

Bin da sehr unentschlossen.

Was ist da besser geeignet?

Danke im Voraus

Liebe Grüße

Antwort
von BurkeUndCo, 20

Definitiv die Sony A7S-II, denn es gibt bisher keinen banderen Foto, der bzgl. Lichtempfindlichkeit dieser Kamera echte Konkurrenz bieten könnte.

Dass man damit auch Filmen kann, das ist Nebensache, das kann man mittlerweile mit vielen Foto-Kameras, aber bzgl. Empfindlichkeit ist diese Kamera einfach Spitze.

Vorteil der 2.Version ist der Bildstabilisator, dder natürlich noch weitere Reserven bei geringer Helligkeit erlaubt.

Antwort
von nextreme, 37

definitiv die 7SII, die hat auch tatsächlich nen Geräuschlosmodus, was ich für absolut wichtig erachte, um die Umgebung nicht zu nerven. Von Canon würd ich lieber die adaptierten Objektive nehmen, natürlich auf AF verzichten. Das braucht eh keine S... bei Lowlight.

Kommentar von Tiegermann ,

Ist bei Rockkonzerten aber nicht sooo relevant, Bei Klassik allerdings ein gutes Argument.

Kommentar von Carol2605 ,

Ich denke ich bleibe dann eher im Metal/Rock Bereich 

Antwort
von HDXFTGHF, 45

Also die Sony a 7s ist ja eigentlich fürs Filmen gedacht. Soweit ich weis hat die normale a7 (mk2) ähnliche Low light Performance aber eine höhere Auflösung.
(Ist ja auch immer ganz gut wenn man später noch Cropen möchte)
Die 5D mk 3 ist halt irgendwie ein Klassiker aber auch deutlich teuerer als die Sony (zumindest als die normale a7).
Wenn dir der Preis aber nicht so wichtig ist würde ich einfach beide Kameras mal im Laden ausprobieren und gucken mit welcher du besser klarkommst. (Sony ist von der Bedienung halt schon anders als Canon)

Antwort
von ecki2000, 39

Ich gebe mal einen Pluspunkt an die 5DM3. Weniger der Objektive wegen, der Wertverlust beim Verkauf hält sich in Grenzen. Jedoch von der Bedienung. Du solltest die Kamera schon blind bedienen können, für AF-Feld-Wahl etc muss einfach sitzen. Deswegen solltest du die Erfahrung, die du mit der 600 gesammelt hast, nicht außer acht lassen.

Kein Besser / Schlechter, nur ein Punkt, der in deine Entscheidung einfliessen sollte ;)

Antwort
von broete, 19

Ich würde auf jeden Fall die Sony nehmen. Die Pixel bei hohen Asa Zahlen sind nicht so rauschig. Sie ist auch insgesamt viel schärfer. Die Canon hinkt bei Allem hinterher. Außerdem ist die Sony nicht so riesig und viel leichter.

Antwort
von Tiegermann, 29

Wenn es Konzerte sind, bei denen der Geräuschlos-Modus keine Rolle spielt, ist der Body eher unwichtig. Ein sehr Lichtstarkes Tele mit Bildstabi ist viel wichtiger. größte Blende mindestens 2.8.

Kommentar von ecki2000 ,

Ist ja scheinbar vorhanden, das Tamron 24-70 2.8 hab ich auch gern im Graben dran. Ein 70-200 2.8, gern auch von Tamron, sollte aber an einer Vollformat wie der 5D noch unbedingt mit dabei sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community