Frage von galimatias, 40

Sony Alpha 58 vs 5000?

Ich fotografiere gerne Menschen und Pflanzen, filmen tue ich genau das gleiche.

Ich hab die beiden Kameras entdeckt und fand beide sehr gut!

Nun möchte ich wissen, welche der beiden besser ist!

Antwort
von nextreme, 19

Vorteil A5000 ist ganz klar, dass sie mit Kitobjektiv in die Jackentasche passt und dass man so ziemlich jedes Objektiv daran adaptieren kann, diese sind dann aber meistens nur manuell bedienbar dh. Kein Autofokus und keine Einstellungen der Blende über die Kamera möglich. Für Leute die so oder so nur manuell fotografieren spielt das keine Rolle. 

Ausnahmen sind hier zB Objektive von Sony/Minolta A-mount, also wie für die A58. Dafür gibt es Adapter die allerdings was kosten und die Kamera dann recht unhandlich machen, da auch die Objektive größer sind.

Die A58 ist größer, hat wie gesagt größere Objektive und einen teildurchlassigen Spiegel, welcher sich nicht wie bei einer klassischen SLR hochklappt beim auslösen sondern bleibt wo er ist. Das macht die Kamera recht schnell beim AF, allerdings schluckt der Spiegel auch Licht. Des weiteren hat die A58 einen eingebauten Bildstabilisator, den gibt es bei der A5000 nicht. 

Ich persönlich hab mich damals für die kleinere Bauform entschieden, da ich ausschließlich manuell fokussiere also recht preiswerte Linsen verwende kann und sie gern immer dabei habe. Allerdings hat meine auch einen Sucher Eine Dslr würde ich nicht den ganzen Tag mit rum schleppen wollen. 

Blumen und Menschen können beide gut Fotografieren. 

Kommentar von galimatias ,

Hä die Blende bei der a5000 ist doch verstellbar...?

Kommentar von nextreme ,

Die Blende sitzt im Objektiv und wird heutzutage von der Kamera gesteuert. Bei älteren oder manuellen Objektiven wird sie direkt am Objektiv eingestellt. Wenn Du also "moderne", automatische Objektive adaptierst, verhindert der Adapter mit wenigen Ausnahmen, das Du an der Kamera die Blende vom Objektiv einstellen kannst. Ebenso funktioniert der Autofokus dann nicht. Das heißt bei manuellen Objektiven hast Du zwei Ringe ums Objejktiv. mit dem einen stellst Du scharf und mit dem anderen stellst Du die Blende ein. Das sind zB Objektive aus der analogen Zeit (sogn. Altglas) die ausser dass der Autofokus nicht vorhanden ist, keinesfalls schlechter sind als neue und recht teure AF-Objektive. Natürlich gibt es auch neue manuelle Objektive und auch die sind recht preiswert.

Die Objektive die Du immer gleich mit zur Kamera dazu bekommst (im selben Karton) sind alle automatisch, leider aber absolut Lichtschwach und dienen mehr dazu, dass aus der Kamera überhaupt ein Bild kommt. In Fotofachgeschäften gibts dann aber deutlich bessere Sets zu kaufen. (das gilt leider meistens nicht für Sony Kameras).

Antwort
von floppydisk, 26

du vergleichst hier völlig unterschiedliche kameras miteinander, da kann man keinerlei wertung abgeben.

die kamera mit dem besseren objektiv und fotografen macht für gewöhnlich die besseren fotos.

Kommentar von galimatias ,

Tut mir leid dass ich ein Anfänger bin :D Wo genau sind denn da die Unterschiede?

Kommentar von floppydisk ,

das eine ist eine slt kamera, das andere eine systemkamera.

das ist wie motorrad und auto.

aber egal was es für kameras sind, die mit dem besseren (= meist teureren) objektiv ist die bessere.

Kommentar von galimatias ,

Das mit den Objektiven ist mir klar. Kannst du mir sagen wo Vor- und Nachteile liegen?

Kommentar von floppydisk ,

die unterschiede liegen hauptsächlich im preis, dem verfügbaren zubehör, der größe/gewicht und bedienfreundlichkeit und nicht zuletzt in der bildqualität. die 5000er wird bei den möglichen objektiven ganz klar und massiv den kürzeren ziehen und auch in sachen geschwindigkeit, bildverarbeitung und vor allem fokus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community