Frage von Ozapftis, 400

Sonntags umziehen?

Hallo. Ich wollte demnächst umziehen, jedoch musste ich auf die Lieferung meiner neuen Couch warten. Diese kam jedoch heute zum Glück endlich, so dass ich nun meine 7 Sachen packen kann und rüber in die neue Wohnung kann. Wichtige Frage : -> DARF MAN SONNTAGS UMZIEHEN? Ich würde diesen Sonntag gerne schon umziehen... Mir ist bewusst, dass Sonntag nicht großartig Lärm gemacht werden darf. Das Bohren, hämmern etc würde ich auch unterlassen, es geht sich um den Umzug selbst. Sprich das Schleppen usw... Hängeschränke / Küche usw würde ich alles in den kommenden Tagen aufbauen... Wichtig ist, dass ich aus meiner Bruchbude hier rauskomme... Muss ich ja sowieso bis ende Januar..

Liebe Grüße

Antwort
von rotreginak02, 336

auch wenn man es darf, ein Umzug macht immer Lärm und belästigt daher auch unter Umständen die Nachbarn.

Je nachdem, wer und wieviele Menschen im Haus wohnen, wird sich der Eine oder Andere sicher gestört fühlen, was sicher keine gute Basis für eine zukünftige nette Nachbarschaft ist.

Daher kann ich dir davon nur abraten.......

Kommentar von KaeteK ,

Ich würde auch abraten...Macht keinen guten Eindruck und vielen Leuten ist der Sonntag "heilig" Mich würde das auch stören. lg

Antwort
von XC600, 295

ja natürlich darf man das auch Sonntags , dafür gibt es keine Vorschrift ...... und du sagst ja das es nur darum geht die Möbel in die Wohnung zu bringen , also dürfte sich ja die Lärmbelästigung n Grenzen halten , mußt halt nur drauf achten nicht ständig mit den sperrigen Teilen gegen das Treppengeländer zu knallen (falls vorhanden) ........ das du Sonntags  nicht anfängst zu bohren und hämmern sollte doch wohl selbstverständlich sein ...

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 202

Darfst Du.

Vermeidet unnötigen Lärm und ich würde auch nicht länger als bis 20 Uhr die Möbel durch den Flur schleppen.

Bitte auch nicht bohren und hämmern.

Antwort
von derhandkuss, 173

Ja klar darfst Du das. Allerdings solltest Du bedenken, dass jeder gerne seine Sonntagsruhe haben möchte - so wie Du in der Regel auch! Zur Ruhe am Sonntag gehört nicht nur die Vermeidung von bohren, hämmern & Co. Auch die regelmäßige Nutzung des Hausflurs (schleppen von Kartons, Absprache mit Umzugshelfern etc.) verursacht eine gewisse Unruhe. Spreche Deinen Umzug also vorher kurz mit den Nachbarn ab!

Antwort
von cannelloni, 226

Informieren Sie Ihre Nachbarn, wenn Sie umziehen

Wenn Sie einerseits erwarten, dass Sie sonntags umziehen und die

Sonntagsruhe anderer stören dürfen, sollten Sie Ihrerseits alles tun, um

die Störung so gering als möglich zu halten. Gehen Sie davon aus, dass

es keine Lösung geben wird, die alle Parteien zufriedenstellt.

Bemühen Sie sich immer um eine diplomatische Regelung. Sprechen Sie

Ihre Nachbarn an, informieren Sie diese, dass Sie umziehen möchten, und

bitten Sie um Verständnis, falls sich daraus Störungen ergeben sollten.

Wenn Sie sonntags umziehen, muss Ihnen klar sein, dass Sie dabei kein größeres Umzugsfahrzeug über 7,5 t bewegen dürfen.

Achten Sie darauf, dass Ihre Umzugshelfer sich der Sonntagsruhe bewusst sind und sich entsprechend verhalten.

Unterlassen Sie alle störenden Arbeiten, die Sie noch während der

Woche erledigen können. Vermeiden Sie es, zu bohren, zu hämmern oder

laute Musik zu machen.

Es wäre sicher nicht verkehrt, wenn Sie zumindest am Sonntag in den

Morgenstunden bis 10:00 Uhr, in der Mittagszeit von 13 bis 15:00 Uhr und

abends ab 20:00 Uhr die Sonntagsruhe respektieren könnten. Dann klappt

es auch mit den Nachbarn.

Antwort
von TrudiMeier, 166

Frag doch einfach mal bei den Nachbarn nach. Geh hin, stell dich vor und frag, ob es sie sehr stören würde, wenn du deine Klamotten am Sonntag in die neue Wohnung bringst. Und schwöre hoch und heilig weder zu hämmern noch zu bohren. Ist doch ganz einfach - mehr als nein können sie doch nicht sagen.

Nachtrag: Und du solltest nicht morgens um sieben mit dem Umzug beginnen. Vor 10 Uhr ist tabu!

Antwort
von hoermirzu, 150

Selbstverständlich darfst Du!

Kommentar von Ozapftis ,

Danke :)

Antwort
von seppi89, 139

Am besten gehst du zu deinen neuen Nachbarn und stellst dich als neue Mitbewohnerin vor und zugleich bittest du sie um Verständnis dass es etwas lauter werden kann.

Antwort
von marianne2014, 154

Jep darfst Du. Viel Erfolg ;-)

Kommentar von Ozapftis ,

Vielen Dank!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community