Sonnenschutzempfehlung für Kinder?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

Sie haben ganz Recht, wenn man mit kleinen Kindern einen Strandurlaub plant, ist bezüglich des Sonnenschutzes besondere Vorsicht geboten. 

Kinderhaut ist noch nicht in der Lage einen gewissen Eigenschutz, nämlich Bräune, auszubilden. Die Pigmentbildung und auch die Lichtschwiele werden nur unvollständig ausgebildet.

Es gibt mehrere Möglichkeiten des Schutzes, die man am besten in Kombination anwendet.

1) In südlichen Ländern sollten sich Kleinkinder in der Mittagszeit zwischen 10 - 15 h nur im Schatten aufhalten. Damit ist ein "tiefer" Schatten gemeint, z. B. unter einem lichtundurchlässigen Dach. Ein Sonnenschirm oder Iglu macht nur wenig Schatten. Man muss bedenken, dass die UV-Strahlen von den Sandpartikeln und der Wasseroberfläche auch in den Schatten reflektiert werden. Außerdem sind die wenigsten Sonnenschirme und Iglus wirklich UV-dicht. Am besten orientiert man sich an den WHO-Empfehlungen zum Aufenthalt in der Sonne z. B. hier: http://www.my-uv.de/who-empfehlungen-zum-umgang-mit-der-sonne/. Informationen zum UV-Index (UV-Intensität) finden Sie meist bei der Wettervorhersage in der Zeitung oder Internet.

Machen Sie es wie die Einheimischen, sie kämen nie auf die Idee in der prallen Mittagssonne am Strand zu sitzen. Sie sitzen zu dieser Zeit im dichten Schatten, machen Mittagsschläfchen im Haus und erscheinen nach 16 h am Strand.

2)Verwenden Sie parfumfreie, wasserfeste Sonnencreme mit LSF 50, vorzugsweise mit physikalischen Filtern (sind weniger allergen) z. B. von Ladival. Cremen Sie Ihr Kind ca. 20 min vor dem Gang zum Strand ein. Verwenden Sie die Menge von ca. 1 EL. Cremen Sie nach dem Plantschen und Abtrocknen nach.

3) im Wasser verwenden Sie am besten UV-Schutzkleidung. Achten Sie auf das Siegel UV-Standard 801. Nur bei diesem Siegel bezieht sich der angegebene UV-Schutz auch auf  nasse, bereits gewaschene und durch Bewegung gedehnte Kleidung.

4) Schützen Sie Kopf und Nacken mit einem breitkrempigen Sonnenhut.

5) Schützen Sie auch die Augen. UV-Strahlung kann zu Bindehaut- oder Hornhautentzündung führen. Im Laufe der Jahre fördern sie die Ausbildung des grauen Stars.Gewöhnen Sie Ihr Kleinkind also an das Tragen einer Kinder-Sonnenbrille mit Siegel UV400 oder 100% UV-Schutz.

Meiden Sie große Hitze, sorgen Sie für ausreichend Getränke. 

Eine praktische Checkliste zum Sonnenschutz für die ganze Familie finden Sie hier: http://www.my-uv.de/checkliste-sommer-vorbereitung-fuer-die-haut/

So geschützt, können Sie Ihren Urlaub genießen!

Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht zu hohen LSF, denn das Nachcremen wird sonst vernachlaessigt "weils ja eh LSF 50 ist...". Auch wasserfeste Creme muss nach dem Baden in Pool oder Meer nachgecremt werden, weil sie abrubbelt. Und immer schon eine halbe Std. vor dem ausgehen eincremen.

Bei so jungen Kindern die pralle Sonne vermeiden: Schatten suchen, Sonnenschirm am Strand benutzen, Sonnenhut ist keine Option sondern ein Muss.

Und immer genug Wasser dabei haben, Trinken ist auch wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiTu24
13.05.2016, 11:49

Kennen Sie eine Creme die beim einschmieren keine weißen Flecken hinterlässt ? Denn gerade da finde ich sieht es meistens aus als ob noch genug da wäre. Ich hätte die Kinder jetzt jede Std eingecremt. Ist das ok oder öfter ? Bin so ratlos fahr das erste mal mit den Kinder in Urlaub und mulmiges Gefühl wegen den Kinder. Bin zwar schon bestens ausgestattet mit UV Schutzkleidung, Kappen, Eigenes halbes iglo da ich nicht auf die Schirme des Hotels angewiesen sein möchte falls es da mal nix gibt am Strand würde ich ohne da stehen und hätte keinen Schatten. Jetzt suche ich nur noch die perfekte Sonnencreme aus evtl Erfahrungen

0

Ich würde den Kindern auf jeden Fall uv-Schutz Badeshirt und Badehose anziehen.  Außerdem, die Sonne zwischen 12-14 Uhr meiden.

Als Sonnencreme habe ich immer Daylong 50 benutzt.

Viel Spaß im Süden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe für meine Kinder immer eine ein Sonnenspray von Dm mit SPF 30, wichtig ist nur oft genug ,,nachzucremen/sprühen´´ damit es auch wirklich hält. Ansonsten schließe ich mich den anderen an : Viel trinken und eine Kopfbedeckung sind auf jedenfall ein muss!

Habe dir mal den Link rausgesucht, von der Sonnencreme die ich immer kaufe!
LG 

https://www.dm.de/sundance-kids-sonnenspray-p4010355071422.html 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiTu24
13.05.2016, 12:00

Wir sind 14 Tage dort. Reicht das für 2 Kinder mit jeden Tag eincremen und das mehrmals am Tag. Wie oft sagt ihr wäre es am besten die Kinder einzucremen?

0

Ich habe mir eine von Sundance (dm eigenmarke ) gekauft.Ich selbst habe sie noch nicht getesetet,aber ich habe gutes gehört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?